Too Good To Go liefert Unilever-Produkte nach Hause

Experiment in den Niederlanden: Der Foodkonzern lässt bestimmte Knorr- oder Unox-Produkte ab Fabrik an Private verteilen, um Foodwaste zu verhindern.

21.12.2022
image
Bild: PD Unilever NL
Unilever lässt in den Niederlanden Pakete mit fabrikneuen Produkten, die nicht in den Verkauf gelangen können, über den Lieferdienst Too Good To Go bestimmten Privathaushalten zukommen. Mit der «neuen Heimlieferfunktion wird die Lebensmittelverschwendung strukturell bekämpft», erklären die beiden Unternehmen.
Geliefert werden Artikel von Marken wie Knorr, Unox und Hellmann's, die nicht mehr über die üblichen Kanäle angeboten werden können, weil etwa das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist.
«Auf diese Weise können wir die Lebensmittelverschwendung in grossem Umfang mit einem Direktverbrauchermodell bekämpfen», wird Geertje Zeegers zitiert; sie ist Country Manager Too Good To Go in den Niederlanden.

Aufruf an weitere Hersteller

Ein ähnliches Projekt der beiden Firmen besteht bereits in Dänemark. Das Duo ruft zudem weitere Lebensmittelhersteller in den Ländern auf, sich dem B2C-Foodwaste-Modell anzuschliessen. In Zukunft sollen so die Pakete mit Waren verschiedener Hersteller gefüllt werden.
In einem Pilotprojekt in Rotterdam im Jahr 2020 wurden 1000 Produktpackungen abgesetzt und damit insgesamt mehr als 400'000 Produkte gerettet, heisst es in der Mitteilung.
In der Schweiz unterstützt Unilever die Foodwaste-Aktivitäten von Too Good To Go über deren App bisher im Gastrobereich.

  • esg
  • industrie
  • handel
  • food
  • unilever
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Diese Standorte sucht Rossmann in der Schweiz

Der deutsche Drogeriemarkt-Konzern will in Shopping-Center, aber auch in Quartierzentren – und gern auch in ländliche Gegenden.

image

Jetzt offiziell: Nutella kommt vegan

Im Herbst wagt Ferrero einen Neu-Start des 60 Jahre alten Produkts.

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.