Unilever verlängert Partnerschaft mit Schoko-Lieferant Barry Callebaut

Eine strategische Beziehung, die seit 2012 gilt, wird verlängert – auch um langfristig sichere Lieferketten zu garantieren.

14.06.2023
image
Bild von: on Unsplash
Der Lebensmittelkonzern Unilever mit Hauptsitz in London hat die 2012 entstandene Lieferpartnerschaft mit dem Schweizer Marktführer in der Verarbeitung von Kakao, Barry Callebaut, verlängert. Wie die beiden Unternehmen in einer Mitteilung schreiben, soll in den kommenden Jahren neben der «langfristigen globalen Vereinbarung über die Lieferung von Kakao und Schokolade» auch die Zusammenarbeit in den Bereichen Innovation und Nachhaltigkeit intensiviert werden.
Barry Callebaut werde insbesondere «innovative Schokoladenerzeugnisse für die Eiscreme-Produktion an Unilever liefern und dadurch dessen strategisches Langzeitwachstum weltweit vorantreiben». Darüber hinaus werde Barry Callebaut «im Rahmen der Vereinbarung Unilever weiterhin bei der Erreichung seiner Nachhaltigkeitsziele unterstützen». Im Fokus stehen vor allem die Glacé-Marken – etwa Magnum und Ben & Jerry’s.
«Entscheidend war dabei die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit in allen Bereichen, in die wir unsere Stärken einbringen konnten, sei es bei der Schaffung einer zuverlässigen Lieferkette oder der Bereitstellung der neuesten Innovationen», wird Rogier van Sligter, Vorsitzender für die EMEA-Region bei Barry Callebaut, zitiert.
Mehr zu Lieferketten

    Artikel teilen

    Loading

    Comment

    Home Delivery
    1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

    oder

    Auch interessant

    image

    Migros: Neue Leiterin Gesellschaft & Kultur bestimmt

    Mira Song wird im September Hedy Graber ablösen.

    image

    Neue Marketing-Chefin für Betty Bossi

    Lars Feldmann konzentriert sich wieder voll auf die Geschäftsführung, Catherine Crowden übernimmt Marketing und Vertrieb.

    image

    Weiterhin wenig Lust auf fröhliches Shopping

    Die Retail-Geschäfte zogen im ersten Quartal insgesamt zwar an. Aber gut lief es vor allem im Food-Bereich – weniger gut bei Nonfood-Anschaffungen.

    image

    Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

    Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

    image

    Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

    Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

    image

    Betrug beim Kauf auf Rechung im B2B

    Die Masche ist bekannt: Private bestellen Ware – und zahlen nicht. Und Online-Händler verlangen Vorauszahlung – und liefern nicht. Nun mehren sich jedoch Klagen über Rechnungs-Betrug unter Firmen.