Wallis: Regierung will liberalere Ladenöffnungs-Zeiten

Das entsprechende Gesetz soll nach mehr als 20 Jahren revidiert werden – und die reguläre Ladenschlusszeit wird etwas nach hinten verlegt.

19.01.2024
image
Der Käseladen Walker an der Kantonsstrasse im Herzen von Bitsch  |   Bild: Wallis Tourismus
Das derzeit geltende Gesetz trat vor mehr als 20 Jahren in Kraft. Inzwischen habe sich die Gesellschaft und das Konsumverhalten jedoch «merklich verändert», wie der Staatsrat des Kantons Wallis zum neuen Ladenöffnungs-Gesetz schreibt.
Die Geschäfte sollen nach dem Willen der Kantonsregierung «mehr Spielraum hinsichtlich der Ladenschlusszeiten» erhalten. Im Vergleich zur aktuellen Gesetzgebung wird die reguläre Ladenschlusszeit von 18.30 auf 19.00 Uhr verlegt.
Die Öffnungszeiten an Samstagen und vor Feiertagen bleiben aber bei 17.00 Uhr. Am 24. Dezember werden die Läden um 16.00 anstatt wie heute um 17.00 Uhr schliessen müssen.

Automatische Läden bis 22.00 Uhr

Dabei soll das Gesetz auch neuen Entwicklungen im Detailhandel zugute kommen. Vollautomatische Läden haben die Möglichkeit, an Wochentagen bis 22.00 Uhr geöffnet zu bleiben.
  • 24-Stunden-Shops: Der Amtsschimmel wiehert im Echo
«Die vorgeschlagenen Änderungen sehen eine angemessene Flexibilisierung der Ladenöffnungszeiten vor, mit dem Ziel, ein Gleichgewicht zwischen den Interessen der verschiedenen Wirtschaftsakteure sowie der Konsumentinnen und Konsumenten zu finden», heisst es weiter.
Am 3. März stimmt die Bevölkerung über die neue Regelung ab, nachdem das Referendum ergriffen worden war. Die Regierung empfiehlt die Annahme der Revision.
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Denner: Anita Weckherlin im Verwaltungsrat

Die Chefin der Migros Basel ersetzt Peter Diethelm.

image

Valora meldet starkes Wachstum

Vor allem im Grosshandel mit Laugenbackwaren schaffte der «Foodvenience»- und Gastro-Konzern ein deutliches Plus.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.

image

Alfies: Supermarkt-Artikel plus Spezialitäten

Die Schweiz hat einen neuen Quick-Delivery-Player. Alfies aus Österreich wagt im Raum Zürich den ersten Schritt ins Ausland.

image

Heimelektronik-Markt: Durststrecke bis 2025

Die Umsätze sollten auch dieses Jahr fallen, erwartet GfK. Besonders flau ist das B2B-Geschäft mit technischen Konsumgütern.