Zalando: Einkaufen auf Einladung

Für gehypte Produkte in limitierter Auflage können Kunden bei Zalando eine Einladung anfordern – damit sie in einem gewissen Zeitfenster shoppen dürfen.

15.12.2023
image
Die erste exklusive Kollektion für «Invitation-only» auf Zalando: Fenty X Puma Avanti  |  Bild: Zalando.
Beim Onlineshopping gibt es zwar keine langen Schlangen, bei denen Leute für exklusive Sneakers auch mal vor Läden übernachten – aber auch bei Händlern im Netz sind beliebte Kleidungsstücke oder Schuhe innert Minuten ausverkauft.
  • E-Commerce: Wo Online-Shopper heute die Suche starten
Zalando-Kunden können nun ab dem 19. Dezember eine Einladung für exklusive Sneakers oder Kleidungsstücke anfordern. Dann erhalten sie ein Zeitfenster, in dem sie ihren Einkauf ausführen können, wie der Onlineshopping-Gigant aus Berlin auf seiner Website schreibt.
Damit sollen Kunden weniger Stress beim Shopping haben und das Frustpotential sinkt. Dabei sollen die Kunden, die sich für diesen «Invite-only»-Service anmelden, auch gleich einen Teil des Bestandes erhalten.
Sie können dazu auch noch ihre Stories über das gekaufte Produkt abgeben. Gestartet wird der Dienst am 19. Dezember mit dem Alltags-Fussballschuh Fenty X Puma Avanti
  • e-commerce
  • non-food
  • bekleidung
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

Betrug beim Kauf auf Rechung im B2B

Die Masche ist bekannt: Private bestellen Ware – und zahlen nicht. Und Online-Händler verlangen Vorauszahlung – und liefern nicht. Nun mehren sich jedoch Klagen über Rechnungs-Betrug unter Firmen.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Competec-Gruppe sucht neuen Informatikchef

Marcel Rassinger macht sich selbstständig. Den Abgang nutzt Competec, um den Unternehmensbereich IT und die CIO-Rolle neu zu definieren.

image

Migros-Start-up Yuno: Tod in Raten

Das Mietportal für elektronische Devices ist laut MGB offiziell nicht eingestellt. Es schläft nur.

image

Der Schweizer Sportmarkt hält sein Umsatzniveau knapp

Im letzten Jahr gingen die Umsätze – nach zwei starken Jahren – leicht zurück. Fürs laufende Jahr ist GfK auch eher skeptisch.