«Zürich kauft ein»: Gourmedia-Verlag ist konkurs

Die Herausgeberin von Magazinen wie «Zürich kauft ein» oder «Basel geht aus» wurde liquidiert.

4.01.2023
image
Cover-Ausschnitt der Ausgabe 2019/20 von «Zürich kauft ein!» | Bild: PD / Screenshot
Zuletzt ging die Luft und das Geld aus: «Zürich geht aus!» ist Geschichte. Die erste Ausgabe des Titels für Restauranttipps gab der Zürcher Gourmedia Verlag 2005 heraus. 2011 folgte «Zürich kauft ein!» – und in den folgenden Jahren weitere Magazine mit Restaurants- und Einkaufstipps für Basel, Graubünden und das Tessin.
Die Hochglanzprodukte für den Coffeetable waren zeitweise in vielen mehrbesseren Geschäften und Gastrolokalen der Schweiz anzutreffen. Die Auflagenzahlen lagen bei bis zu 40'000 Stück. Auch eine Web-App für 24 Franken stand zur Verfügung.
Während die Webpräsenz des Verlags heute noch aktiv ist, hat das Schweizerische Handelsamtsblatt bereits am 6. Dezember dessen Konkurs öffentlich gemacht.
Schon im Mai 2022 waren die Geschäftsführer der Aktiengesellschaft Matthias Thomann und Antony Alex aus dem Unternehmen ausgeschieden. Im Verwaltungsrat verblieb zuletzt der Rechtsanwalt Jürg Wyler mit Einzelunterschrift.
Konsider hat nach Anfrage noch keine Stellungnahme der Gourmedia-Verantwortlichen erhalten.
  • handel
  • getränke
  • food
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.