Aldi schickt Handzettel in Luxemburg per Whatsapp

Im Herzogtum sind Papierprospekte ab 2024 nur noch erlaubt, wenn der Empfänger ausdrücklich zustimmt. Aldi setzt nun auf digitale Kanäle.

24.05.2023
image
Der Aldi-Aktionsflyer aus Luxemburg | Bild: PD Aldi Luxemburg
Papierprospekte erhält in Luxemburg ab dem 1. Januar 2024 nur noch, wer dazu ausdrücklich seine Zustimmung gegeben hat. Ein neues Gesetz will den Papierwust in Briefkästen beenden. Diese Massnahme würde «die Verteilung von Papier-Prospekten im Grossherzogtum beeinträchtigen», schreibt dazu der lokale Ableger der Aldi-Gruppe.
Deshalb setzt der Detailhändler nun «verstärkt auf sein digitales Magazin, was die nachhaltigste Methode ist, Werbeprospekte einzusehen».
Konkret führt Aldi Luxemburg für die Kunden ab sofort eine wöchentliche Benachrichtigung über das Handy-Tool Whatsapp ein. Die Message beinhaltet einen Link zum Online-Handzettel mit den Aktionen der Woche.
Die Tochter des deutschen Discounters Aldi Nord versucht bereits seit längerem, mittels QR-Codes auf Produkteverpackungen für die digitale Version des Aktionsflyers zu werben.
Rewe gibt «Spar-Assistenten» auf Instagram auf
Wie die «Lebensmittelzeitung» berichtet, beendet der deutsche Einzelhandelskonzern den Versuch, Kunden via Instagram auf Aktionen hinzuweisen. Ein Chatbot – «Spar-Assistent» genannt – wurde im Dezember 2022 eingeführt und sollte eine Alternative zum gedruckten Handzettel bieten.
image
Chatbot des Rewe-Spar-Assistenten | Bild: PD Rewe
Auf Instagram konnten Kunden über das Feld «Geld sparen» jeden Montag einen Hinweis auf die Rewe-App-Coupons der Woche erhalten, um beim nächsten Einkauf von besonders attraktiven Angeboten zu profitieren. Nicht abgestellt wird die Benachrichtigungsfunktion für den aktuellen Aktionsflyer per Whatsapp, die Rewe im August 2022 eingeführt hat.

  • marketing
  • aldi
  • handel
  • e-commerce
  • food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.