Amazon: Alexa vermittelt Werbebotschaften

US-Kunden können Alexa neuerdings Fragen stellen und erhalten darauf Antworten von Amazon-Händlern.

19.09.2022
image
Bild von: Lazar Gugleta on Unsplash
«Alexa, welche Kapselsysteme gibt es für Kaffee?» Solche und ähnliche Fragen beantwortet der Sprachdienst von Amazon neuerdings. Die Antworten darauf können von Konsumenten kommen – aber auch von Händlern. Diese erkennen im so genannten «Seller Central» häufig gestellte Kundenfragen zu ihrer Artikelkategorie und können sie beantworten.
Laut Amazon durchlaufen alle Antworten eine Inhaltsmoderation und Qualitätsprüfung, bevor die relevanteste Antwort ausgewählt und den Kunden vorgespielt wird.
Die von Marken beantworteten Fragen werden «immer den Marken zugeschrieben, die sie gegeben haben», und seien weder bezahlt noch gesponsert, so Amazon.
Nicht ausgeschlossen wird in der Amazon-Mitteilung, dass Händler als Antwort auf Kundenfragen ihre eigenen Produkte empfehlen. Alexa gebe «hilfreiche Antworten, die von Marken aus diesen Produktkategorien bereitgestellt werden, zum Beispiel bei Fragen zu Produktmerkmalen oder Kompatibilitäten».
image
Eingabemaske für Händler, die Kundenfragen beantworten möchten | Bild: PD Amazon
Das Programm mit Namen «Customers ask Alexa» werde ab Oktober 2022 für «eine ausgewählte Gruppe von Marken» verfügbar sein – vorerst nur auf Einladung, ab 2023 «für alle in Frage kommenden Marken in den USA».
Alexa-Anwender werden das Tool ab Ende 2022 über die Amazon-Suchleiste und ab Mitte 2023 über Echo-Geräte für Käufer aktivieren können.
  • e-commerce
  • handel
  • non-food
  • food
  • amazon
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.