Auch Migros wirft Mars-Produkt aus den Regalen

Offenbar konnte man sich beim Katzenfutter Exelcat nicht einigen. Die Migros hält den Ball aber eher flach.

17.10.2022
image
Symbolbild von: Rémi Rémino on Unsplash
  • food
  • handel
  • migros
  • coop
Die Migros hat die Katzenfutter-Marke Exelcat des US-Konzerns Mars aus dem Sortiment genommen. Dies meldet die «Sonntagszeitung», und es wird von der Migros bestätigt: «Grund sind Verhandlungen mit dem Lieferanten, bei denen wir uns leider nicht einigen konnten», so ein Migros-Sprecher. Exelcat-Futter gibt es in der Schweiz aussschliesslich bei Migros respektive Migros online.
Anfang Oktober hatte Coop bereits diverse Marken von Mars aus den Regalen genommen beziehungsweise auslaufen lassen – so Crave-Tierfutter, Ben's-Original-Reis und Balisto-Riegel. Coop erklärte dies mit «überdurchschnittlichen Preissteigerungen» des Herstellers.
Im Katzen-Fall empfiehlt die Migros allerdings keine Eigenmarken, sondern teils auch Produkte von Sheba – die ebenfalls zu Mars gehören –, ferner Alternativen der Nestlé-Marke Purina.
Die Migros wollte gegenüber der «Sonntagszeitung» nicht kommentieren, ob weitere Mars-Produkte von einem Verkaufsstopp bedroht sind. Allerdings strebt der Grossverteiler im Katzenkonflikt offenbar eine Lösung an: «Wir sind überzeugt, mit dem Lieferanten eine gute Lösung für unsere Kundinnen und Kunden finden zu können», so ein Migros-Sprecher in der SoZ.

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

So präsentiert Ikea Schweiz seine Lehrstellen

Interessierte können sich die Anforderungen der Lehr-Berufe nun einfach anschauen – in einem interaktiven Format.

image

Tierfreie Produkte: «Plant-based» zieht besser als «vegan»

Wie sag ich's den Konsumenten? Eine Umfrage zeigt: «Vegan» oder «fleischlos» sind eine schlechte Wahl.

image

Zwei neue Spitzenleute für Coca-Cola Schweiz

Anita Kälin kommt von Bristol Myers Squibb, Cedric El-Idrissi war zuletzt bei Mondelez International.

image

«Schön hier»: Eine Vision für die angeschlagenen Galeria-Warenhäuser

Der Online-Händler Buero.de will in Deutschland reihenweise Kaufhaus-Standorte übernehmen. Erste Ideen dazu: Unterm Namen «Schön hier» sollen die Geschäfte ein «Gefühl der Heimat» vermitteln.

image

Neues Energie-Ökosystem im Kanton Luzern – mit Emmi und Galliker

Der Milchverarbeiter und der Food-Transport-Spezialist planen mit den CKW und PanGas ein System zur Herstellung erneuerbarer Energie.

image

Detailhandel Schweiz: Es war ein flauer Oktober

Berücksichtigt man die Inflation, so wurde weniger verkauft als im gleichen Vorjahresmonat. Für einmal sackte auch der Non-Food-Bereich ab.