Auch Oatly meldet enttäuschende Umsätze

Die Verkäufe des Hafermilch-Marktführers gingen vor allem in Europa zurück.

15.11.2022
image
Klimabewusst: Imagebild von Oatly  |  Bild: PD
Die Neo-Food-Anbieter haben derzeit eine trübe Zeit. Jetzt, wo in vielen Ländern alles teurer wird, werden die Menschen nicht nur sparsamer, sondern sie zeigen sich dabei auch weniger wagemutig. Nicht nur die Bio-Händler melden sinkende Umsätze, sondern auch Kunstfleisch- und Vegan-Entwickler haben an Attraktivität verloren.
So meldete Beyond Meat am letzten Donnerstag enttäuschende Umsätze fürs dritte Quartal 2022 – im Vergleich zum Vorjahr gingen die Verkäufe um 22 Prozent zurück. Und nun, an diesem Montag, folgte der Hafermilch-Spezialist Oatly.
Zwar konnte der Veganhersteller die Umsätze im Zeitraum Juli bis September um 7 Prozent steigern; doch damit lagen die Zahlen massiv unter den Erwartungen. In Nordamerika verlief das Wachstum noch recht solide (+23 Prozent), doch in Europa sackten die Verkäufe der diversen Oatly-Hafermilchprodukte um 5,5 Prozent ab.
Und so mussten auch die Erwartungen fürs Gesamtjahr zurückgeschraubt werden: Das Oatly-Management unter CEO Toni Petersson erwartet nun, dass man 2022 insgesamt Güter für 755 bis 775 Millionen Dollar absetzen kann. Im Sommer war noch von bis zu 865 Millionen die Rede gewesen.
Eine Folge: An der Börse brachen die Kurse der schwedischen Firma um über 10 Prozent ein.

  • food
  • industrie
  • dairy
  • vegan
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Neue Marketing-Chefin für Betty Bossi

Lars Feldmann konzentriert sich wieder voll auf die Geschäftsführung, Catherine Crowden übernimmt Marketing und Vertrieb.

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.