Bericht: CEO der Drogeriekette Müller weg – Patron Erwin Müller wieder am Steuer

Laut dem «Manager Magazin» führten Konflikte mit dem Inhaber zum Abgang.

23.08.2022
  • handel
  • non-food
  • e-commerce
  • kosmetik
Günther Helm, CEO der deutschen Drogeriemarkt-Kette Müller, muss das Unternehmen per sofort verlassen, wie das «Manager Magazin» unter Berufung auf anonyme Insider berichtet. Der mit grossen Erwartungen von Aldi geholte Österreicher war laut dem Bericht vor drei Jahren von Patron Erwin Müller (89) geholt worden, um das Unternehmen zu modernisieren und im Ausland zu etablieren.
Helm habe trotz Müllers Skepsis gegenüber der Digitalisierung bereits mit Erfolg einen Online-Shop aufgebaut. Und scheute sich nicht, seinen Arbeitgeber für anachronistische Managementmethoden zu kritisieren.

Angekündigte Personalkrise

Die Entlassung ist laut dem Bericht der letzte Akt in einer Konfrontation zwischen dem Besitzer und dem CEO, nachdem im Frühling mit dem Vertriebs- und dem Finanzchef bereits zwei wichtige Vertraute von Helm den Hut nehmen mussten.
Die deutsche Drogeriekette ist seit 2005 auch hierzulande präsent und betreibt heute 67 Filialen in der Schweiz. Insgesamt hat das Familienunternehmen, gegründet 1953, rund 800 Standorte.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Migros schafft Plastik-Einwegbesteck ab

Zwei Jahre nach Konkurrentin Coop gibt auch die Migros für den Sofortkonsum nur noch Besteck aus Holz und Bambus ab.

image

Mammut: Felix Münnich wird Chief Commercial Officer

Der neue oberste Verkaufsstratege des Schweizer Outdoor-Ausrüsters kommt von Nike.

image

Galaxus plant Operations Center im Kanton Zürich

In Rafz will der Online-Händler rund 550 neue Stellen schaffen.

image

37 Energiespar-Tipps für den Detailhandel

Die Swiss Retail Federation veröffentlichte einen Massnahmen-Katalog für die Branche. «Einkaufen wird diesen Winter anders», so das Motto.

image

Manor bringt Aeschbach Chaussures in die Deutschschweiz

Die Schuhhandels-Kette wird sowohl auf dem Manor-Marktplatz als auch mit eigenen Shops in den Warenhäusern präsent sein.

image

Zalando: Strategischer Schulterschluss mit Nike

Der US-Sportartikel-Gigant sucht neue Wege, sein Inventar auf dem europäischen Markt abzubauen.