Bericht: Migros-Industrie soll zur «Supermarkt AG» geschlagen werden

Nach der Zusammenführung der Supermarkt-Geschäfte sollen auch die Migros-Industriebetriebe mit der von den Regionen kontrollierten neuen Einheit fusioniert werden.

31.05.2023
image
Bild: PD Migros-Industrie
Laut einem Bericht des Finanzportals «Inside Paradeplatz» soll auch die Geschäftseinheit Migros Industrie «voraussichtlich per 2027» dem fusionierten Supermarkt-Geschäft der Migros – «Supermarkt AG» – zugeschlagen werden. Dieses entsteht am 1. Januar 2024, nachdem die Verwaltungen des Migros Genossenschafts Bundes (MGB) und der Regionalgenossenschaften der neuen Einheit in den letzten Wochen zugestimmt hatten (mehr dazu hier).
«Inside Paradeplatz» beruft sich bei seiner Meldung auf einen ungenannten Insider. Die Migros-Medienstelle beantwortet die Spekulation so: «Die Umsetzungsschritte der neuen Supermarkt-Organisation werden nun in Angriff genommen. Die konkrete Ausgestaltung ist offen, darunter auch die Schnittstellen mit der Migros-Industrie.»
Und weiter: «Fakt ist: Die Migros-Industrie ist und bleibt integraler Bestandteil der Migros. Wir werden in den kommenden Jahren deutlich mehr als 500 Millionen Franken in unsere Industrie-Standorte in der Schweiz investieren.»

Konzept «New M» aus den Regionen

Das klingt weder nach einem Dementi, noch nach einer Bestätigung der Informationen. Die Finanzplattform berichtet darüberhinaus, dass die Grundlage für die neue «Supermarkt AG» der Migros ein Konzept mit dem Titel «New M» gewesen sei.
Dieses sei vom Juristen Daniel Daeniker im Auftrag der Leiter der beiden Regionalgenossenschaften Ostschweiz und Luzern verfasst worden. Diese, Peter Diethelm und Guido Rast, hätten den Umbau der Migros-Strukturen im letzten September mit leichten Änderungen an entscheidenden Sitzungen durchbringen können.

Neuer Migros-Chef soll «Impulse verleihen»

In derselben Zeit fiel der Entscheid des damaligen Präsidenten der Generaldirektion des MGB, Fabrice Zumbrunnen, auf den Frühling 2023 hin zurückzutreten. Die neue Supermarkt-Organisation, die damals intern beschlossen wurde, verringert die Macht und den Spielraum des MGB und von dessen Spitze innerhalb des Konzerns bedeutend.
Sein Nachfolger Mario Irminiger soll nun «dem Kerngeschäft der Migros mit seiner initiativen Persönlichkeit und hohen Zielorientierung zusätzliche Impulse verleihen und die ganze Migros-Gruppe weiter vorwärtsbringen», wie die Präsidentin der Migros-Verwaltung, Ursula Nold, im Februar verlauten liess.
  • migros
  • handel
  • food
  • non-food
  • hr
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Migros: Neue Leiterin Gesellschaft & Kultur bestimmt

Mira Song wird im September Hedy Graber ablösen.

image

Neue Marketing-Chefin für Betty Bossi

Lars Feldmann konzentriert sich wieder voll auf die Geschäftsführung, Catherine Crowden übernimmt Marketing und Vertrieb.

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.