Bring-App sagt, was es zum Wandern braucht

Nach Einkaufslisten, Rezepten und Produktetipps liefert Bring den Nutzern jetzt Themenspecials. Und dort können Hersteller für ihre Produkte werben.

15.09.2022
image
Die Bring-App sucht neu Artikel für spezielle Anlässe, etwa eine Wanderung | Bild: PD Bring
Die Bring-App macht es Familien und WGs möglich, gemeinsam ihre Einkäufe zu koordinieren. Neu liefert das Einkaufslisten-Tool auch Specials zu saisonalen Themen wie Wandern oder Feiertagen.
Diese Funktion soll nicht nur die App-Benutzer ansprechen, sondern auch Händler und Markenartikler. Sie erhalten im Rahmen der Specials die Möglichkeit zur Produkteplatzierung «in einem perfekt abgestimmten Themen-Umfeld», wie Bring ausführt.

Saisonalität als Verkaufsargument

Die Werbekunden können zu verschiedenen Anlässen native Werbeformate – wie «Sponsored Product» oder einen Sponsored Post – buchen, etwa zu Weihnachten, Veganuary, Ostern oder zur Grillsaison.
Eine im Frühling durchgeführte Umfrage habe gezeigt: «Saisonalität ist den Verbrauchern zunehmend wichtig und zählt mittlerweile zu den Kernkriterien bei der Einkaufsplanung», so Davide Falzone, Commercial Director bei Bring.
Bring zählt aktuell 1,65 Millionen aktive Nutzer. Die Bring! Labs AG wurde 2015 in Zürich gegründet und ist seit Herbst 2021 eine Tochtergesellschaft der Schweizerischen Post. Sie beschäftigt 50 Mitarbeitende.
  • e-commerce
  • food
  • marketing
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Givaudan steigerte 2022 Umsatz und Gewinn deutlich

Die Verkäufe stiegen um 5 Prozent auf 7,1 Milliarden, der Ebitda um über 20 Prozent auf fast 1,5 Milliarden Franken.

image

Überraschende Rochade bei Manor: Roland Armbruster wird CEO

Er löst Jérôme Gilg ab, der nach 20 Jahren bei Maus Frères – davon vier Jahre als CEO von Manor – die Führung abgibt.

image

Fenaco testet Kulturfleisch-Produktion im Bauernhof

Der Agrarkonzern macht mit beim holländisch-deutschen Projekt Respectfarms. Es geht um die Frage: Wäre In-Vitro-Fleisch für die Schweizer Landwirtschaft ein gutes Geschäft?

image

Die Grafik: Wo und wie die Kosten einer Flasche Bier stiegen

Von Braumalz bis Fracht: Nahezu alle Vorprodukte wurden massiv teurer. Dazu Daten aus Deutschland.

image

Migros beteiligt sich an Recycle-Firma Revendo

Der Detaillist übernimmt über seinen Venture Builder Sparrow Ventures Anteile am Startup, das mit gebrauchten Elektronikgeräten handelt.

image

Ricardo spürt die Secondhandisierung stark

Die Verkäufe des Web-Auktionshauses erreichten 2022 Rekordwerte. Die häufigsten Suchbegriffe waren: Louis Vuitton, Rolex, BMW, Camper, Mofa, Lego.