Coop tiktokt von allen Food-Detaillisten am populärsten

Coop und Migros verzeichnen über 60'000 Follower auf der chinesischen Social-Media-Plattform. Gezeigt wird vor allem fröhliches Personal.

15.02.2023
image
Aktuelles Angebot an TikTok-Reels von Coop | Bild: TikTok / Coop (Screenshot)
Coop ist laut aktuellen Angaben der Social-Media-Agentur mBusiness der populärste Schweizer Lebensmittelhändler auf TikTok. Er verzeichnet gegenwärtig 93'000 Follower, während die Migros als Nummer 2 auf 62'000 kommt.
Mit 83 Videos in sechs Monaten hat Coop zudem deutlich mehr Videos gepostet als die Zürcher Konkurrenz, die seit dem letzten August 37 zusätzliche Videos veröffentlicht hat. Damit konnte Coop seinen Vorsprung weiter ausbauen und 18'500 zusätzliche Follower generieren.

Lidl ist (noch) nicht auf TikTok

Auf Platz 3 folgt Aldi Suisse mit 24'000 Followern. Manor verzeichnet 9'500, Volg 4'600 und Spar 4'400 Anhänger auf TikTok. Schlusslicht ist Denner mit 2'700 Followern. Nicht präsent auf der Social-Media-Plattform ist Lidl Schweiz.
Manor begann seine Präsenz erst im Juli 2022 und war in den letzten sechs Monaten mit 130 Videos der aktivste Detaillist auf TikTok. Denner postete seit dem Start am 3. November 2022 lediglich fünf Videos.
Die Videos der Detailhändler auf TikTok zeigen, dass das Medium in erster Linie als Recruiting-Vehikel genutzt wird. Gezeigt werden vor allem Mitarbeiter, die sich scheinbar bei ihrer täglichen Arbeit filmen lassen und dabei vor allem Spass haben.
Zudem kann die Plattform der Imageförderung beim tendenziell jungen TikTok-Publikum dienen, das über andere Kanäle schwierig zu erreichen ist.
  • coop
  • migros
  • aldi
  • lidl
  • food
  • handel
  • hr
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Ramseier Suisse konnte Verkaufsmenge steigern

Der Umsatz des Getränkeproduzenten stieg letztes Jahr um 4 Prozent. Ein grosses Thema für 2024: weniger Zucker.

image

Ein saurer Tropfen für die grossen Wein-Länder

Volle Lagerbestände, kantige Kunden, ein Trend zu billigeren Angeboten: Der Export von Weinen war letztes Jahr eine herbe Sache.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Barry Callebaut streicht etwa 2500 Stellen

In den nächsten Monaten will der neue CEO Peter Feld entschlossen für weniger Doppelspurigkeiten und mehr Standardisierung sorgen.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.

image

Unerwartete Zustimmung zur 4-Tage-Woche

Gleiche Arbeitszeit – aber in 4 statt 5 Tagen: Das bislang weltgrösste Experiment mit diesem Konzept brachte ein überraschend klares Ergebnis. Fast alle Unternehmen blieben dabei.