Coop will in Spanien stetig wachsen

Konzernchef Philipp Wyss zeigte sich «sehr erfreut» über die Entwicklung von Transgourmet am Mittelmeer.

27.10.2022
image
«Nachhaltigster Detailhändler der Welt»: Philipp Wyss, Vorsitzender der Coop-Geschäftsleitung  |  Bild: PD
Einen etwas anderen, breiteren Blick auf Coop bot Philipp Wyss an diesem Mittwoch: Denn am 37. Aecoc-Kongress für den Detailhandel in Spanien präsentierte der Coop-Chef seine Genossenschaft einem internationalen Fachpublikum. Dabei erschien Coop für einmal nicht einfach als der Big Player im Schweizer Detailhandel – sondern als ein Konzern, der in sieben europäischen Ländern Präsenz markiert.
Beim Auftritt in Santiago de Compostela hob Philipp Wyss hervor, dass die Basler Genossenschaft der «nachhaltigste Detailhändler der Welt» sei – mit 6 Milliarden Euro Umsatz aus derartigen Produkten und 2 Milliarden Euro, die mit dem Verkauf von Bio- und organischen und Bio-Produkten gelöst werden. «Obendrein sind wir weltweit die Nummer eins im Fairtrade», sagte Wyss.

Einkaufstourismus umgekehrt

In seiner Rede thematisierte der Coop-Chef auch die Inflation: «Alle sind unter Druck», sagte er. Aber die Schweizer Teuerung sei mit 3,2 Prozent relativ bescheiden – was die Wettbewerbsfähigkeit seiner Läden verbessere. «Das hilft uns und macht uns konkurrenzfähiger», sagte Wyss. «Zum Beispiel liegt die Inflation in Deutschland bei 10 Prozent, und wir sehen, dass viele Kunden nun über die Grenze zu Einkäufen in die Schweiz kommen.» Die Umsätze der Gruppe lägen dieses Jahr bislang um 6 Prozent höher.

70 neue Läden

Ein besonderes Thema bei Wyss' Auftritt vor Spaniens Detaillistenverband war natürlich das Geschäft von Transgourmet Ibérica. Man sei in der Coop-Zentrale «sehr erfreut» über die Entwicklung des Ablegers.
Nachdem Transgourmet vor knapp eineinhalb Jahren in Spanien eingestiegen war, legte die Coop-Tochter bekanntlich ein forsches Expansionsthempo hin – alleine seit Jahresbeginn eröffneten die diversen Transgourmet-Marken rund 70 neue Läden in Spanien (mehr, mehr).
Der Schritt über die Pyrenäen sei für Coop strategisch sehr wichtig gewesen, erklärte Wyss dem spanischen Publikum. Inzwischen betreibt der Basler Konzern im Land 70 Grossmärkte, 25 Tankstellen und 850 Detailhandels-Geschäfte. Weitere Zuwächse seien vorgesehen, «aber sehr stetig».
  • Mehr / Quellen: «Food Retail», «Financial Food», «Info Retail», AECOC

  • handel
  • coop
  • food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.