Corona zum Tragen: Die Biermarke verkauft jetzt auch Kleidung

Der Bierkonzern AB InBev lanciert für seine Marke Corona eine Kollektion mit T-Shirts aus Bio-Baumwolle. Und plant dafür einen Online-Shop in Europa.

6.10.2022
image
Jetzt auch in Bio: Corona-T-Shirts für Strandgänger | Bild: PD Corona/AB InBev
Corona-Bier gibt es nun auch zum Tragen, in Form von T-Shirts in Bio-Qualität. Und wie nun mehrere Fachmedien (hier, hier), plant das Management der Bier-Marke einen eigenen Online-Corona-Kleider-Shop für den europäischen Markt.
Dabei arbeitet die ABInbev-Tochter mit Cube International zusammen, einer auf Sport-Merchandising spezialisierten Firma aus London.
Die Kollektion wird natürlich möglichst nachhaltig, sie soll T-Shirts und Sweatshirts aus Bio-Baumwolle umfassen, die mit natürlichen Farbstoffen auf Wasserbasis hergestellt und plastikfrei verpackt sind.
Bisher gibt es Corona-Mode lediglich als konventionelle Merchandise-Ware, zum Beispiel bei Amazon. Die Ausweitung ins Nachhaltigkeitsfach verträgt sich offenbar besser mit dem natur-betonten Image als Surfer-Bier, das sich die Marke des Bierkonzerns AB InBev seit dem Einstieg als Sponsor der World Surf League (WSL) im Jahr 2016 verleiht.
  • marketing
  • esg
  • industrie
  • food
  • alkohol
  • bio
  • textil
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.

image

Vegane Produkte: Sinkt der Preis, steigt der Absatz

Lidl Deutschland verbilligte die Vegi-Eigenmarke Vemondo auf Fleisch-Niveau – und verkaufte innert sechs Monaten über 30 Prozent mehr.

image

Wechsel im Management von Valora Food Service

Die Sparte Food Service wird aufgeteilt. Die beiden Valora-Internen Sebastian Kayser und Sebastian Gooding übernehmen vom bisherigen CEO Thomas Eisele.