Das sind die neuen Mindestlöhne im Gastgewerbe

Der neue Landes-GAV sieht eine kleine Reallohn-Erhöhung in den untersten Lohngruppen vor.

23.09.2022
image
Bild von: Esther Lin on Unsplash
  • handel
  • hr
Das Gastgewerbe verbindet mit dem Detailhandel und mit der Nahrungsmittel-Industrie, dass das Lohnniveau vergleichsweise tief ist.
Und weil die Branchen fachlich und thematisch oft nahe beieinander liegen, dient das Gastgewerbe in letzter Zeit als zunehmend beliebter Rekrutierungspool – insbesondere für den Detailhandel.
Deshalb könnte diese Tabelle hier interessieren. Sie zeigt die neuen Mindestlöhne, die im Gastgewerbe ab 2023 gelten werden.
Die Sozialpartner hatten sich im Grundsatz bereits Anfang Juni auf die wichtigsten Eckwerte geeinigt: Anstieg um die Inflationsrate auf allen Lohnstufen, zudem Anstieg der Mindestlöhne real um 10 bis 40 Franken pro Monat, je nach Lohnstufe (mit Ausnahme der Kategorie ohne Berufslehre).

GAV-Mindestlöhne im Gastgewerbe (in Franken pro Monat)

Lohnstufe
2022
2023
Mitarbeitende ohne Berufslehre
3477
3582
Mitarbeitende ohne Berufslehre, mit Progresso-Attest
3682
3803
Mitarbeitende mit eig. Berufsattest o.ä.
3793
3927
Mitarbeitende mit eig. Fähigkeitszeugnis o.ä.
4203
4369
Mitarbeitende mit eig. Fähigkeitszeugnis und Weiterbildung
4304
4473
Mitarbeitende mit Berufsprüfung
4920
5108
Praktikanten
2216
2302
Den GAV vereinbaren jeweils Hotel & Gastro Union, Syna und Unia sowie GastroSuisse, HotellerieSuisse, Swiss Catering Association SCA.
Zum L-GAV 2023 im Gastgewerbe

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

37 Energiespar-Tipps für den Detailhandel

Die Swiss Retail Federation veröffentlichte einen Massnahmen-Katalog für die Branche. «Einkaufen wird diesen Winter anders», so das Motto.

image

Manor bringt Aeschbach Chaussures in die Deutschschweiz

Die Schuhhandels-Kette wird sowohl auf dem Manor-Marktplatz als auch mit eigenen Shops in den Warenhäusern präsent sein.

image

Detailhandel: Die Umsätze stiegen im August solide an

Immer noch war der Nonfood-Bereich der Motor. Aber im Gegensatz zum Juli lagen auch die Food-Umsätze im Plus.

image

Bell übernimmt Dorfmetzg – und macht sie zum Ausbildungsbetrieb

Für die Metzgerei Stübi im Matzendorf gibt es eine Nachfolgelösung – bei der auch die Angestellten übernommen werden.

image

Neue Deklarationspflichten für Gastro und Detailhandel

Bei Backwaren muss künftig das Produktionsland schriftlich ausgewiesen werden – selbst bei geschnittenem Brot oder Kuchen im Café.

image

Heute shoppt man lieber am Dienstag und Mittwoch

Der Corona-Effekt scheint längerfristig zu wirken. Offenbar werden nun auch Lebensmittel verstärkt online bestellt. Allerdings nicht von allen.