Das sind die neuen Mindestlöhne im Gastgewerbe

Der neue Landes-GAV sieht eine kleine Reallohn-Erhöhung in den untersten Lohngruppen vor.

23.09.2022
image
Bild von: Esther Lin on Unsplash
Das Gastgewerbe verbindet mit dem Detailhandel und mit der Nahrungsmittel-Industrie, dass das Lohnniveau vergleichsweise tief ist.
Und weil die Branchen fachlich und thematisch oft nahe beieinander liegen, dient das Gastgewerbe in letzter Zeit als zunehmend beliebter Rekrutierungspool – insbesondere für den Detailhandel.
Deshalb könnte diese Tabelle hier interessieren. Sie zeigt die neuen Mindestlöhne, die im Gastgewerbe ab 2023 gelten werden.
Die Sozialpartner hatten sich im Grundsatz bereits Anfang Juni auf die wichtigsten Eckwerte geeinigt: Anstieg um die Inflationsrate auf allen Lohnstufen, zudem Anstieg der Mindestlöhne real um 10 bis 40 Franken pro Monat, je nach Lohnstufe (mit Ausnahme der Kategorie ohne Berufslehre).

GAV-Mindestlöhne im Gastgewerbe (in Franken pro Monat)

Lohnstufe
2022
2023
Mitarbeitende ohne Berufslehre
3477
3582
Mitarbeitende ohne Berufslehre, mit Progresso-Attest
3682
3803
Mitarbeitende mit eig. Berufsattest o.ä.
3793
3927
Mitarbeitende mit eig. Fähigkeitszeugnis o.ä.
4203
4369
Mitarbeitende mit eig. Fähigkeitszeugnis und Weiterbildung
4304
4473
Mitarbeitende mit Berufsprüfung
4920
5108
Praktikanten
2216
2302
Den GAV vereinbaren jeweils Hotel & Gastro Union, Syna und Unia sowie GastroSuisse, HotellerieSuisse, Swiss Catering Association SCA.
Zum L-GAV 2023 im Gastgewerbe

  • handel
  • hr
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Remimag: 4-Tage-Woche und 6 Wochen Ferien gegen Personalmangel

Die Zentralschweizer Gastrofirma Remimag verbessert die Arbeitsbedingungen und schafft einen Treuebonus: Nach drei Jahren gibt es eine Woche mehr Ferien.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.

image

Shoppingcenter sind eine sehr stabile Sache

Für den Detailhandel war 2023 bekanntlich kein berauschendes Jahr. Warenhäuser kriseln. Und viele Non-Food-Händler gingen pleite. Doch siehe da: Die Shoppingcenter melden mehr Besucher und mehr Umsatz.