E-Commerce: So soll die Verpackung sein

Rezyklierfähig, robust, rücksendbar: So wünschen sich Konsumenten die Pakete, die vom Onlinehändler kommen.

30.11.2022
image
Bild: PD Mondi
Wer hat nicht schon einmal ein Päckchen vom Onlienshop erhalten, dessen Inhalt sich erst nach einem Kampf mit Scheren oder Messer erschloss – und das am Ende nur noch im Abfallsack landen konnte?
Wie also sollen Verpackungen aussehen, die uns der E-Commerce-Handel liefert?
Dazu hat der Verpackungskonzerns Mondi 5'000 Konsumenten in fünf Ländern ergibt ein klares Resultat. Die drei wichtigsten Anforderungen an Verpackungen sind für die Kunden:
1. Die Pakete schützen den Inhalt gut.
2. Die Verpackung soll einfach zu rezyklieren sein.
3. Man kann sie leicht für die Rücksendung verwenden. —
Wenn die Pakete aber nicht ohne Probleme dem Recyling zugeführt werden können, sollte man sie wenigstens leicht entsorgen, wiederverwenden oder verstauen können, wünschen sich die Befragten.
Fünf von sechs Personen legen generell Wert auf Nachhaltigkeit bei den Materialien. Und immerhin 2 von 3 Umfrageteilnehmern wünschen sich Pakete, die leicht – also ohne Scheren oder Messer – zu öffnen sind.
  • verpackung
  • handel
  • e-commerce
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Nestlé kippt in Kanada TK-Produkte aus dem Sortiment

Betroffen sind Marken wie Delissio und Lean Cuisine mit Tiefkühl-Pizzen und -Fertiggerichten. Nestlé verweist auf seine neue Ernährungsstrategie.

image

Migros bekommt einen Dampferkapitän, keine Galionsfigur

Mit Mario Irminger wird ein Halbauswärtiger MGB-Chef, der den Konzern und die Probleme von innen kennt. Und der Migros peu à peu verändern soll wie zuvor Denner.

image

Competec: Zwei neue Frauen in der Geschäftsleitung

Die Muttergesellschaft von Brack und Alltron holt Manuela Wendland als Personalchefin und Andrea Tranel als Finanzchefin. Und sie sucht noch ein neues GL-Mitglied.

image

Media Markt Schweiz sucht Head of Commercial

Sarah Fuchs, die Leiterin des Category Management, hat das Unternehmen verlassen.

image

Modehaus Kookaï vor dem Konkursrichter

Schuld seien die Probleme im europäischen Konfektions-Sektor, so eine Erklärung.

image

Konsumentenstimmung in der Schweiz hellt sich etwas auf

Allerdings zögern die Menschen bei grösseren Anschaffungen weiterhin stark.