Eigenmarken bei Decathlon: Da waren's nur noch neun

Der Sportartikelhändler streicht erneut Hausmarken aus dem Sortiment. Dabei geht der Trend in ganz Europa genau in die andere Richtung.

20.03.2024
image
Eigenmarken boomen – ausser in der Schweiz | Bild: Decathlon
Die Franzosen reduzieren, um den Profit zu maximieren: Der Sportartikelhändler Decathlon nimmt weitere drei seiner Handelsmarken aus dem Sortiment. Bereits letzten Sommer hatte das Unternehmen 37 von 49 Priavate Labels kurzerhand gekippt.
Künftig gibt es noch neun Kategorien. Unter anderem Quechua für Bergsport und Tribord für Wassersport. Ebenfalls im Sortiment in den 33 Schweizer Filialen bleiben die vier «Profisportmarken» für Rad, Alpinismus, Wandern und Jagd.

Mehr günstigere Eigenmarken

Diese Entwicklung läuft einem europäischen Trend diametral entgegen. Laut den aktualisierten Daten, die Nielsen IQ im Auftrag von PLMA erstellt, griff die Käuferschaft in 16 von 17 untersuchten Ländern letztes Jahr deutlich häufiger zu Eigenmarken. Grund ist die hohe Inflation mit den massiv gestiegenen Konsumentenpreisen.
2023 lag der Anteil der Handelsmarken im Schnitt bei 38,1 Prozent – ein Plus von 1,7 Prozent. Am stärksten war der Anstieg in Portugal (4,4 Prozent), Deutschland (2,9 Prozent), Tschechien (2,8 Prozent) und Spanien (2,2 Prozent).

Am Anfang war Dutti

Einziger Ausreisser ist die Schweiz. Hier ging der Anteil verkaufter Private-Label-Produkte zurück, minim um 0,1 Prozent, aber wie schon im Vorjahr. Dennoch: Die hiesigen Konsumenten sind nach wie vor die grössten Fans von Eigenmarken: europarekordhohe 52 Prozent. Geschuldet ist das auch der Migros und ihren von Gottlieb Duttweiler aus der Not kreierten Hausmarken. Einige haben mittlerweile so etwas wie Kultstatus.
  • non-food
  • food
  • handel
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Bioprodukte machen mehr Umsatz

Trotz gedämpfter Konsumstimmung wurden 2023 in der Schweiz vier Milliarden Franken für Bio-Produkte ausgegeben. Bio Suisse sieht den Trend ungebrochen.

image

«The Green Mountain» wird erneut ausgezeichnet

Die Hilcona Taste Factory sammelt Auszeichnung um Auszeichnung. Die neuste: Der «Peta Vegan Food Award 2024»» für das bestes vegane Steak.

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.