Emmi-CEO Urs Riedener soll Lidl-Aufseher werden

Der scheidende Konzernchef von Emmi zieht in den Aufsichtrat der Schwarz Gruppe ein – dem Mutterhaus von Lidl und Kaufland.

22.09.2022
image
Bild: PD Emmi Group
  • industrie
  • handel
  • food
  • lidl
  • personelles
Urs Riedener, Noch-CEO der Emmi Gruppe, steigt die Karrieretreppe noch einmal eine Stufe hinauf: Er zieht ein in den Aufsichtsrat der umsatzstärksten Handelsgruppe Europas.
Bei der Schwarz Gruppe wird er laut Berichten der «Lebensmittelzeitung» und des «Manager Magazin» den Wirtschaftsinformatik-Professor Reinhard Schütte ersetzen. Der Aufsichtsrat entspricht in etwa dem Schweizer Verwaltungsrat, allerdings ohne aktive Leitungsfunktionen.
Bei Emmi wird Riedener per Ende Jahr den Posten des CEO an Ricarda Demarmels übergeben (mehr dazu: hier). Seit März ist auch bekannt, dass er 2023 Konrad Graber als VR-Präsident des Molkereikonzerns ersetzen soll.
Riedener wirkte 14 Jahre lang als CEO von Emmi. Unter seiner Führung expandierte das Luzerner Unternehmen zu einem internationalen Player mit Präsenz in 15 Ländern. Unter seiner Ägide stieg der Emmi-Umsatz von knapp 2,7 Milliarden Franken (2008) auf gut 3,9 Milliarden Franken im letzten Geschäftsjahr.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Aryzta: Urs Jordi bleibt bis 2024 Konzernchef

In den letzten zwei Jahren bewies sich Urs Jordi beim Backwaren-Konzern als Sanierer. Das hat Folgen.

image

Aryzta: Nach fünf Verlustjahren endlich wieder Gewinn

Wer wegen der Energiepreise mit einer Enttäuschung gerechnet hatte, wurde vom Gipfeli-Spezialisten aus Schlieren positiv überrascht.

image

Migros schafft Plastik-Einwegbesteck ab

Zwei Jahre nach Konkurrentin Coop gibt auch die Migros für den Sofortkonsum nur noch Besteck aus Holz und Bambus ab.

image

Mammut: Felix Münnich wird Chief Commercial Officer

Der neue oberste Verkaufsstratege des Schweizer Outdoor-Ausrüsters kommt von Nike.

image

Inflation in der Schweiz rückläufig

Insbesondere bei den Lebensmitteln bleibt die Teuerung weiterhin in einem begrenzten Rahmen.

image

37 Energiespar-Tipps für den Detailhandel

Die Swiss Retail Federation veröffentlichte einen Massnahmen-Katalog für die Branche. «Einkaufen wird diesen Winter anders», so das Motto.