Konsumentenschutz fordert erneut «Konsumenten-Schutzschirm»

Angesichts der «Preisexplosion» verlangt der Verein einen Rettungsschirm zum Schutz der Kaufkraft, der vom Bund aufgespannt werden soll.

15.03.2023
image
Bild von: on Unsplash
Anlässlich des heutigen Welt-Konsumentenrechtstages verlangt der Schweizer Konsumentenschutz einen Schutzschirm zur Stützung der Kaufkraft der Konsumenten. In einer Mitteilung schreibt der Verein, die Politik des Bundesrates und des Parlaments sei «volkswirtschaftlich fahrlässig», indem sie «notorisch die überragende volkswirtschaftliche Bedeutung des Konsums» unterschätze.
Angesichts des Preisdruckes infolge der Inflation verlangte der Konsumentenschutz schon im Spätsommer 2022 einen entsprechenden Schutzschirm – in Analogie zu den Rettungsschirmen, «die die Politik in Zeiten der Not für die betroffene Anbieterseite jeweils ausbreitet».

Druck vor «rundem Tisch» zur Kaufkraft

«Es handelt sich dabei um ein Programm zur Stützung der Kaufkraft der Konsumierenden – der Wirtschaftsakteure, die immerhin für satte 60 Prozent des Brutto-Inlandproduktes verantwortlich sind», wird Geschäftsleiterin Sara Stalder im aktuellen Forderungsschreiben zitiert. Der Konsumenten-Schutzschirm solle die Haushalte bei den Krankenkassenprämien, in bei den Stromrechnungen, durch eine höhere Verzinsung der Sparkonten sowie die Stärkung der Preisüberwachungsbehörden entlasten.
Mehr zur Inflation
«Die Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten werden von der Politik einfach im Regen stehen gelassen», lässt Stalder im Vorfeld des heutigen runden Tisches zum Thema «Konsumenten unter Preisdruck» verlauten. An diesem werden unter anderem Marc Schneider, Co-Leiter Abteilung Leistungen Krankenversicherung beim Bundesamt für Gesundheit, Urs Meister, Geschäftsführer der Regulierungsbehörde ElCom, und der Preisüberwacher des Bundes, Stefan Meierhans, teilnehmen.
  • inflation
  • konjunktur
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.

image

Weiterhin wenig Lust auf fröhliches Shopping

Die Retail-Geschäfte zogen im ersten Quartal insgesamt zwar an. Aber gut lief es vor allem im Food-Bereich – weniger gut bei Nonfood-Anschaffungen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.