Migrolino: Neue Web- und Mobile-Sites

Die Kreativagentur Notch hat zusammen mit Publicis den Online-Auftritt von Migrolino auf den neuesten Stand gebracht.

18.08.2022
image
Mobile-Auftritt von Migrolino | Bild: PD Notch
  • migros
  • e-commerce
  • food
  • handel
  • marketing
Um dem Wachstum an Verkaufsstellen und -Formaten gerecht zu werden, hat die Migrolino AG – eine Tochterfirma des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) – ihre Online-Auftritte von der Digitalschmiede Notch und ihrer Mutteragentur Publicis überarbeiten lassen.
Im Fokus stand dabei die Mobile-Darstellung von Migrolino, die sich nun durch eine einfache Navigation und eine reduzierte Struktur auszeichne.
Wichtigstes Element sei der Filialfinder inklusive Routenplaner. Neu werden auch E-Ladestationen angezeigt. Für Autofahrer wichtig: Mit einem Switch lässt sich vom Light- in den Darkmode wechseln.

Social-Media-Anmutung

Optisch wird dem neuen Auftritt durch «geshootete Migrolino-Momente» ein Touch Social Media verliehen. Die aufgefrischte Firmen-Homepage der Migrolino AG («Das Convenience-Haus der Migros») setzt sich davon durch Grautöne in der Farbgebung und einen ruhigeren Aufbau ab.
Der MGB betreibt 350 Filialen unter den Markennamen Migrolino, Mio und Gooods, in denen insbesondere Alltags- und Convenienceprodukte aus dem Migros-Sortiment verkauft werden. Partner für die Tankestellenshops sind die Treibstoffhändler Migrol, Shell und Socar.
  • Zum Thema: Internationale Ehrung für Migrolino-Chef Markus Laenzlinger.

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Bell übernimmt Dorfmetzg – und macht sie zum Ausbildungsbetrieb

Für die Metzgerei Stübi im Matzendorf gibt es eine Nachfolgelösung – bei der auch die Angestellten übernommen werden.

image

Neue Deklarationspflichten für Gastro und Detailhandel

Bei Backwaren muss künftig das Produktionsland schriftlich ausgewiesen werden – selbst bei geschnittenem Brot oder Kuchen im Café.

image

Heute shoppt man lieber am Dienstag und Mittwoch

Der Corona-Effekt scheint längerfristig zu wirken. Offenbar werden nun auch Lebensmittel verstärkt online bestellt. Allerdings nicht von allen.

image

Recruiting: Detailhändler stellt Bewerbungs-Terminals in die Filialen

Shopping plus Jobping: Der Kaufland-Konzern bietet seinen Kunden beim Einkauf gleich auch Stellen an.

image

Lindt gewinnt Hasen-Prozess gegen Lidl

Das Bundesgericht befindet: Die in Folien eingepackten Schokolade-Hasen des Discounters sind zu ähnlich. Alle Exemplare müssen zerstört werden.

image

Dieses Logo bekommen Sie bald öfter zu sehen

Der Mutterkonzern von Listerine, Tylenol, Piz Buin oder Johnson's Baby Shampoo nimmt langsam Gestalt an.