Migrolino: Neue Web- und Mobile-Sites

Die Kreativagentur Notch hat zusammen mit Publicis den Online-Auftritt von Migrolino auf den neuesten Stand gebracht.

18.08.2022
image
Mobile-Auftritt von Migrolino | Bild: PD Notch
Um dem Wachstum an Verkaufsstellen und -Formaten gerecht zu werden, hat die Migrolino AG – eine Tochterfirma des Migros-Genossenschafts-Bundes (MGB) – ihre Online-Auftritte von der Digitalschmiede Notch und ihrer Mutteragentur Publicis überarbeiten lassen.
Im Fokus stand dabei die Mobile-Darstellung von Migrolino, die sich nun durch eine einfache Navigation und eine reduzierte Struktur auszeichne.
Wichtigstes Element sei der Filialfinder inklusive Routenplaner. Neu werden auch E-Ladestationen angezeigt. Für Autofahrer wichtig: Mit einem Switch lässt sich vom Light- in den Darkmode wechseln.

Social-Media-Anmutung

Optisch wird dem neuen Auftritt durch «geshootete Migrolino-Momente» ein Touch Social Media verliehen. Die aufgefrischte Firmen-Homepage der Migrolino AG («Das Convenience-Haus der Migros») setzt sich davon durch Grautöne in der Farbgebung und einen ruhigeren Aufbau ab.
Der MGB betreibt 350 Filialen unter den Markennamen Migrolino, Mio und Gooods, in denen insbesondere Alltags- und Convenienceprodukte aus dem Migros-Sortiment verkauft werden. Partner für die Tankestellenshops sind die Treibstoffhändler Migrol, Shell und Socar.
  • Zum Thema: Internationale Ehrung für Migrolino-Chef Markus Laenzlinger.

  • migros
  • e-commerce
  • food
  • handel
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Givaudan steigerte 2022 Umsatz und Gewinn deutlich

Die Verkäufe stiegen um 5 Prozent auf 7,1 Milliarden, der Ebitda um über 20 Prozent auf fast 1,5 Milliarden Franken.

image

Überraschende Rochade bei Manor: Roland Armbruster wird CEO

Er löst Jérôme Gilg ab, der nach 20 Jahren bei Maus Frères – davon vier Jahre als CEO von Manor – die Führung abgibt.

image

Fenaco testet Kulturfleisch-Produktion im Bauernhof

Der Agrarkonzern macht mit beim holländisch-deutschen Projekt Respectfarms. Es geht um die Frage: Wäre In-Vitro-Fleisch für die Schweizer Landwirtschaft ein gutes Geschäft?

image

Die Grafik: Wo und wie die Kosten einer Flasche Bier stiegen

Von Braumalz bis Fracht: Nahezu alle Vorprodukte wurden massiv teurer. Dazu Daten aus Deutschland.

image

Migros beteiligt sich an Recycle-Firma Revendo

Der Detaillist übernimmt über seinen Venture Builder Sparrow Ventures Anteile am Startup, das mit gebrauchten Elektronikgeräten handelt.

image

Ricardo spürt die Secondhandisierung stark

Die Verkäufe des Web-Auktionshauses erreichten 2022 Rekordwerte. Die häufigsten Suchbegriffe waren: Louis Vuitton, Rolex, BMW, Camper, Mofa, Lego.