Migros: Bei Melectronics schaut man jetzt Werbung

Wo werden wir von Dutzenden Grossbildschirmen überwältigt? Im Elektro-Geschäft. Also tut sich da eine grosse Werbefläche auf.

8.06.2022
image
«Nicht zu übersehen»: Bildschirme bei Melectronic   |   Quelle: PD Excom Media.
  • non-food
  • elektro
  • marketing
  • handel
Wer ein Fernsehgerät kaufen will, guckt sich im Laden Fernsehgeräte an. Und zwar ganz genau.
Wer sonst einen Elektroapparat sucht, läuft im Laden an ausgestellten Bildschirmen vorbei. Und zwar an Dutzenden.
Daraus lässt sich ein Geschäft machen: Die Migros-Tochter Melectronics öffnet die Screens in ihren Shops nun dem Werbemarkt. Bislang waren die entsprechenden Loops ausschliesslich für Migros-Inhalte reserviert.

1,2 Millionen Menschen pro Monat

Vermarktet werden die Plätze durch Excom Media, einen Betreiber und Vermarkter von Point-of-Sale-Screens in Apotheken und anderen Gesundheits-Institutionen.
«Die TV-Wände sind wirkungsstarke Werbeträger, die sich sowohl für nationale Kampagnen als auch regionale Werbemassnahmen eignen», sagt Josef Meyer, Leiter POP Management & Instore Media bei der Migros Fachmarkt AG.
Rund 300'000 Kunden bewegen sich pro Woche in den Melectronic-Geschäften – macht etwa 1,2 Millionen Menschen pro Monat.
«Dank der simultanen Ausspielung der Werbeinhalte auf durchschnittlich 30 Screens pro Filiale sind die Screens im sonst statischen Umfeld nicht zu übersehen und entfalten eine immense Werbewirkung», argumentiert Excom Media in einer Mitteilung zum Thema.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

37 Energiespar-Tipps für den Detailhandel

Die Swiss Retail Federation veröffentlichte einen Massnahmen-Katalog für die Branche. «Einkaufen wird diesen Winter anders», so das Motto.

image

Manor bringt Aeschbach Chaussures in die Deutschschweiz

Die Schuhhandels-Kette wird sowohl auf dem Manor-Marktplatz als auch mit eigenen Shops in den Warenhäusern präsent sein.

image

Zalando: Strategischer Schulterschluss mit Nike

Der US-Sportartikel-Gigant sucht neue Wege, sein Inventar auf dem europäischen Markt abzubauen.

image

Detailhandel: Die Umsätze stiegen im August solide an

Immer noch war der Nonfood-Bereich der Motor. Aber im Gegensatz zum Juli lagen auch die Food-Umsätze im Plus.

image

Neue Deklarationspflichten für Gastro und Detailhandel

Bei Backwaren muss künftig das Produktionsland schriftlich ausgewiesen werden – selbst bei geschnittenem Brot oder Kuchen im Café.

image

Heute shoppt man lieber am Dienstag und Mittwoch

Der Corona-Effekt scheint längerfristig zu wirken. Offenbar werden nun auch Lebensmittel verstärkt online bestellt. Allerdings nicht von allen.