Migros: Der «Teo» wird zum Ersatzprogramm

Auch in Bauma setzt die Migros Ostschweiz den Automaten-Shop als Alternative bei einem Umbau ein.

6.10.2023
image
Kommt der Laden nicht an, dann fährt der Laden halt weiter: Verschiebung eines «Teo» von Tegut  | Screenshot Youtube.
Das Selbstbedienungs-Modell «Teo» haben wir hier ja schon zur Genüge vorgestellt: Inzwischen hat die Migros Ostschweiz eine Handvoll dieser Automatenshops zwischen Zürich und dem Bodensee aufgestellt.
Offenbar aber wird das von der Migros-Tochter Tegut entwickelte Format jetzt verstärkt als «Lückenbüsser» eingesetzt.
Das heisst: Wenn ein Migros-Supermarkt umgebaut wird, wird in der Bauzeit ein «Teo»-Ersatzgeschäft hingestellt.
Im Sommer stand ein «Teo» im Embrach, weil der dortige Supermarkt renoviert wurde. Als nächstes wird das Personallos-Geschäft in Bauma aufgestellt, um die Umbauphase des Migros in der Zürcher-Oberland-Gemeinde zu überbrücken.
Die Kunden finden dort rund 800 Artikel des Grundbedarfs. Das ist zwar deutlich weniger als in einem normalen Supermarkt, aber dafür – «Teo» sei Dank – an 24 Stunden pro Tag sowie am Wochenende.

On the Road

Damit etablieren sich die (sehr einheitlich gestalteten) 50-Quadratmeter-Shops als flexibles Alternativprogramm. Die grosse Zügel-Fähigkeit wird zu einem tragenden Aspekt des Formats.
Auch Tegut, die deutsche Supermarktkette und Teo-Entwicklerin, schiebt ihre entsprechenden Container jetzt durchs Land: Wenn die Idee an einem Standort nicht funktioniert, dann wird halt gezügelt.
Eine erste Filiale, die aus wirtschaftlichen Gründen verschoben wurde, gelangte von Gläserzell (einem Stadtteil von Fulda) kurzerhand nach Mömlingen in Bayern.
Umzug eines «Teo» von Hessen nach Bayern.
«Wir sind mit dem Teo dort, wo wir gebraucht werden. In Gläserzell konnten wir das leider nicht mehr behaupten», erklärte Thomas Stäb ein, der Geschäftsleiter der Teo-Sparte bei Tegut. Mit dem Umzug werde das Konzept «seiner Rolle als unkomplizierter Nahversorger des 21. Jahrhunderts mehr als gerecht».
    Artikel teilen

    Loading

    Comment

    Home Delivery
    1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

    oder

    Auch interessant

    image

    Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

    Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

    image

    Migros stellt Food Now ein, Alfies schluckt Stash

    Die Bereinigung im Schweizer Delivery-Business geht weiter.

    image

    Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

    Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

    image

    Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

    Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

    image

    Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

    Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

    image

    Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

    Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.