Migros-Verwaltung sagt Ja zur neuen «Supermarkt AG»

Das formal höchste Gremium stimmt der Auslagerung des Supermarkt-Geschäfts der Migros in eine getrennte Firma zu.

11.05.2023
image
Ursula Nold, Präsidentin der Migros-Verwaltung | Bild: PD Migros
Das höchste Gremium der Migros, die Verwaltung, hat heute die Auslagerung des Supermarkt-Geschäftes des Konzerns in ein neues Unternehmen abgesegnet. Das Projekt war seit längerem bekannt, und wenig überraschend ist auch, dass die Verwaltung der MGB-Zentrale es nun durchgewunken hat.
Spannender ist die Frage, ob sich nun auch die zehn regionalen Migros-Genossenschaften mit dem Projekt anfreunden können. Denn dieses dürfte zwar die Effizienz steigern, würde aber auch eine Teilentmachtung der «Regionalfürsten» nach sich ziehen.
Laut der heutigen Medienmitteilung werden nun die Verwaltungen der zehn regionalen Migros-Genossenschaften bis 24. Mai über die Reorganisation abstimmen.
«Mit diesem Entscheid haben wir die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft des Supermarktgeschäfts der Migros gestellt», wird Ursula Nold zitiert, die Präsidentin der Verwaltung MGB. «In den kommenden Wochen und Monaten werden wir gemeinsam an der konkreten Ausgestaltung der neuen Organisation arbeiten, die Gründung der neuen Gesellschaft vorbereiten und erste personelle Entscheidungen treffen.»
  • migros
  • handel
  • food
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Migros stellt Food Now ein, Alfies schluckt Stash

Die Bereinigung im Schweizer Delivery-Business geht weiter.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.