Vermieten statt verkaufen: Die nächsten zwei Fälle

Mit Ikea-Möbeln in den USA und Mode von Marc O'Polo in Deutschland etabliert sich das Verleihbusiness als handelsübliches Phänomen.

9.12.2022
image
Marc-O'Polo-Look zum Leasen | Bild: PD Unown Fashion (Screenshot)
Migros und Decathlon tun es bereits. Ikea und Marc O'Polo wollen es ebenfalls: vermieten statt verkaufen. Der Reiz des Verleih- oder Mietgeschäftes im Retailsektor wächst offensichtlich.
So beteiligt sich der schwedische Möbelriese Ikea mit 110 Millionen Euro am dänischen Möbelverleih-Startup Nornorm. Diesem soll dadurch der Markteintritt in den USA ermöglicht werden, wie verschiedene Medien berichten (hier, hier).

Nachhaltig und sparsam

Auch die deutsche Modemarke Marc O'Polo setzt aufs Vermieten. Das Unternehmen ist dazu eine Kooperation mit der Plattform Unown Fashion eingegangen, auf der ein Teil des MOP-Sortiments geleast werden kann. Für rund einen Siebtel des Kaufpreises können die Kunden in Deutschland ein Kleidungsstück zwei Wochen lang tragen.
Der Trend zum Mieten statt Kaufen kommt zwei Entwicklungen entgegen, die zurzeit aktuell sind:
  • Nachhaltigkeit: Mietartikel erfüllen den Anspruch, Ressourcen zu schonen.
  • Sparsamkeit: In einem wirtschaftlichen Umfeld, das von hoher Inflation und finanzieller Unsicherheit geprägt ist, wird Ausleihen zu einer valablen Alternative zum Kauf.
Mehr zum Thema:
«Mieten statt kaufen: Ein zweiter Frühling für das ewige Nebengeschäft.»
«Die Migros wird zur grossen Vermieterin.»

  • esg
  • handel
  • industrie
  • möbel
  • bekleidung
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Spar Schweiz: Holpriger Start ins neue Jahr

Der Umsatz der Handels-Kette lag in den vergangenen Wochen spürbar tiefer als im Vorjahr.

image

Galaxus: Deutlich höhere Nachfrage nach Velo-Produkten

Insgesamt verkaufte das Online-Warenhaus letztes Jahr rund 15 Prozent mehr Sportartikel.

image

Fressnapf sucht weitere Standorte in der Schweiz

«Natürlich schauen wir uns die zum Verkauf stehenden Flächen der Migros an», so der Schweiz-Chef des Tierbedarfs-Konzerns.

image

On verkauft sich jetzt auch über Zalando

Der Zürcher Sportartikel-Hersteller erhält damit Zusatz-Präsenz in 22 Märkten.

image

The Body Shop: Die Sache wird noch rätselhafter

Letzte Woche zwei Insolvenzen. Dann ein Besitzerwechsel, von dem niemand Genaueres weiss: Die weltberühmte Kosmetikmarke durchlebt strube Zeiten.

image

Schätzung: Amazon entzieht dem Schweizer Detailhandel 1,1 Milliarden Umsatz

Der US-Konzern konnte seine Umsätze hierzulande deutlich steigern: Dies kalkulieren die Berater von Carpathia.