Nestlé übt Kritik an britischer Nährwerte-Ampel

Eine Umfrage von Nestlé Cereals zeigt, dass viele Konsumenten überfordert sind, wenn sie die Angaben des Systems entschlüsseln müssen.

23.09.2022
image
Britische Ernährungsampel: Was bedeutet Rot, Grün oder Gelb? | Bild: PD UK.gov
Was bedeuten die Farben Rot, Grün und Orange, wie sie oben auf der britischen Lebensmittelampel zu sehen sind?
  • Rot bedeutet, dass das Produkt einen hohen Gehalt an einem Nährstoff aufweist – der Konsument also öfter zugreifen sollte.
  • Orange ist so dazwischen – ist ja klar.
  • Grün bedeutet niedrig – aber: Je mehr grüne Ampeln ein Etikett anzeigt, desto gesünder ist das Lebensmittel.
Got it? Wenn nicht, sind Sie nicht alleine. Viele Briten kapieren das System nicht. Die Erklärungen zu den Farben stammen übrigens – leicht redigiert – direkt von der offiziellen Regierungsseite Food.gov.uk.
Dass die britische Ernährungsampel verwirrender ist als der bei uns gängige Nutriscore aus Frankreich, bestätigt eine aktuelle Umfrage von Nestlé Cereal, wie mehrere Medien berichten (hier, hier). Demnach glauben etwa gleich viel Konsumenten, die Farbe Grün zeige an, dass ein Lebensmittel besonders viele beziehungsweise besonders wenige gesunde Nährstoffe enthalte.

Neue Cereals-Linie mit viel Grün

2 von 3 Käufer beachten gemäss der Umfrage die Ampel beim Einkauf, doch die Hälfte der Befragten würde sich wünschen, mehr Hintergrundinformation dazu zu erhalten. Ein Drittel gibt zu, die Angaben überhaupt nicht zu verstehen. Und jeder Zehnte wusste gar nicht, dass es die Ampel gibt.
Nestlé UK geht nicht umsonst in diesen Wochen mit den Umfrageresultaten an die Öffentlichkeit. Gleichzeitig wirbt das Unternehmen für eine neue Cereals-Linie mit extrem wenig Zucker – und viel Grün auf dem Ampel-Label.
  • industrie
  • food
  • handel
  • esg
  • marketing
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Stiftung Warentest: Eigenmarken sind so gut wie Handelsmarken

Das Sortiment der Supermarkt-Eigenmarken schneidet bei Warentests in Deutschland genauso gut ab wie die der bekannten Brands.

image

Vertikal-Farmen: Yasai holt Lorenz Wyss an Bord

Der Bell-CEO verstärkt gemeinsam mit einem niederländischen Unternehmer den Verwaltungsrat. Nebenbei treffen bei Yasai jetzt Coop und Fenaco aufeinander.

image

Die nächste Manor-Spekulation: Jérôme Gilg zu Migros

Oder wie lässt sich der überraschende und rasche CEO-Wechsel an der Spitze der Warenhauskette Manor sonst erklären?

image

Süsswaren: Deutsche Hersteller schaffen mehr Umsatz – aber das reicht nicht

Deutschlands Süsswaren-Industrie befürchtet einen Kahlschlag wegen zahlreicher Belastungen. Eine Chance für Schweizer Produzenten?

image

Red Bull mit allerhand Energy

Der Getränkekonzern konnte letztes Jahr den Absatz massiv steigern.

image

Test in Belgien: Der Einkauf wird unbemannt geliefert

Der Detailhändler Colruyt fährt erstmals mit einem unbemannten Fahrzeug Lebensmittel aus.