Pistor will mindestens 50 neue Stellen schaffen

Das Grosshandels- und Service-Unternehmen aus dem Kanton Luzern beschäftigt nun erstmals mehr als 600 Personen.

13.02.2023
image
Warenumschlagszentrum von Pistor in Rothenburg LU  |  Bild: PD
Im Geschäftsbericht 2021 meldete die Pistor Holding, dass sie 558 Mitarbeitende aufweist. Jetzt, ein gutes Jahr später, sind 616 Angestellte für die Genossenschaft tätig. Und im Jahr 2023 sollen «mindestens 50 neue Stellen hinzukommen», teilt Pistor mit: «Somit entwickelt sich das Unternehmen zu einem der grössten 50 Arbeitgeber der Zentralschweiz.»
Das Rothenburger Unternehmen erklärt dies mit einem stetigen Wachstum, bei dem immer wieder neue Kunden- oder Dienstleistungs-Felder angefügt werden. «Wir entwickeln uns zu einem breit aufgestellten Unternehmen», so HR- und ICT-Leiterin Michèle Waeber: «Entsprechend viel qualifiziertes Personal stellen wir ein.»

Bis 9 Wochen Ferien

Praktisch alle Unternehmensbereiche sollen dieses Jahr wachsen: Von LKW-Fahrern bis hin zu ICT-Expertinnen sind vielfältige Profile gesucht. Um bei diesen (bekanntlich heiss umworbenen) Profis zu punkten, führte Pistor beispielsweise flexible Arbeitszeitmodelle mit bis zu neun Wochen Ferien oder Angebote für Fitness sowie für Freizeiterlebnisse ein.
Pistor ist primär als Beschaffungsunternehmen für Bäckereien, Gastro- und auch Pflegeanbieter tätig; die 1916 gegründete Gesellschaft hat dabei gut 25'000 Food- und Non-Food-Produkte im Sortiment. Zur Holding gehören neben der Pistor AG das Beratungsunternehmen Proback und das Rohstoffhandelsunternehmen Fairtrade. Im Geschäftsjahr 2021 erreichte der Umsatz der Firmengruppe 631 Millionen Franken.
  • Zum Thema: Pistor plant neues Verteilzentrum im St. Galler Rheintal.
  • food
  • handel
  • hr
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Diese Standorte sucht Rossmann in der Schweiz

Der deutsche Drogeriemarkt-Konzern will in Shopping-Center, aber auch in Quartierzentren – und gern auch in ländliche Gegenden.

image

Jetzt offiziell: Nutella kommt vegan

Im Herbst wagt Ferrero einen Neu-Start des 60 Jahre alten Produkts.

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.