Pistor: Neues Verteilzentrum im St. Galler Rheintal

Das Grosshandels-Unternehmen will damit die Kundenpflege in der Ostschweiz verbessern.

6.11.2022
image
Mit Bahnanschluss: Standort des geplanten Pistor-Zentrums in Sennwald  |  Bild: Google Earth / Bearbeitung Konsider.
  • handel
  • food
  • logistik
Die Pistor AG will in Sennwald ein neues Verteilzentrum bauen. Von dort aus sollen insbesondere die Kundenbeziehungen in der Ostschweiz abgedeckt werden. Dies meldet das «Tagblatt» aus St. Gallen unter Verweis aufs Baugesuch von Pistor.
Die Parzelle für das Projekt umfasst knapp 9'200 Quadratmeter.
Das Grosshandels-Unternehmen für Lebensmittel und Pflegebedarf bestätigt die Pläne gegenüber dem «Tagblatt»: «Für uns ist das Verteilzentrum in Sennwald ein Meilenstein», wird Pistor-Sprecher Patrick Eigenmann zitiert.
Schnellere Wege, mehr Liefertage, mehr Nachhaltigkeit – dies die grossen Vorteile, welche die Firma aus dem Kanton Luzern mit dem Projekt anstrebt.
Die Investitionssumme wird mit 18,5 Millionen Franken veranschlagt, ein Dutzend neue Stellen sollen entstehen. Der Baustart könnte etwa im März 2023 erfolgen – so die Unterlagen zum Baugesuch –, die Eröffnung wäre dann im Sommer 2024.
Die Pistor AG aus Rothenburg ist primär als Beschaffungsunternehmen für Bäckereien, Gastro- und auch Pflegeanbieter tätig. Sie hat dabei gut 24'000 Food- und Non-Food-Produkte im Sortiment. Zur Holding gehört auch das Beratungsunternehmen Proback und das Rohstoffhandelsunternehmen Fairtrade.
Der Umsatz der Firmengruppe lag 2021 bei 631 Millionen Franken. Das Unternehmen beschäftigt rund 560 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Zwei neue Spitzenleute für Coca-Cola Schweiz

Anita Kälin kommt von Bristol Myers Squibb, Cedric El-Idrissi war zuletzt bei Mondelez International.

image

«Schön hier»: Eine Vision für die angeschlagenen Galeria-Warenhäuser

Der Online-Händler Buero.de will in Deutschland reihenweise Kaufhaus-Standorte übernehmen. Erste Ideen dazu: Unterm Namen «Schön hier» sollen die Geschäfte ein «Gefühl der Heimat» vermitteln.

image

Neues Energie-Ökosystem im Kanton Luzern – mit Emmi und Galliker

Der Milchverarbeiter und der Food-Transport-Spezialist planen mit den CKW und PanGas ein System zur Herstellung erneuerbarer Energie.

image

Detailhandel Schweiz: Es war ein flauer Oktober

Berücksichtigt man die Inflation, so wurde weniger verkauft als im gleichen Vorjahresmonat. Für einmal sackte auch der Non-Food-Bereich ab.

image

EU will dem Verpackungsmüll an den Kragen gehen

Mit der neuen Verpackungsordnung sollen durch Vorgaben und Ziele Abfälle vermieden und Mehrweglösungen gefördert werden. Umweltschützer kritisieren sie als zu wenig ehrgeizig.

image

Fettleibigkeit: Sind Aromen der nächste Zucker?

Ein Überblick des wissenschaftlichen Forschungsstandes nährt die These, dass Aromastoffe den Trend zum Übergewicht begünstigen können.