Sandwich-Laden von Coop ersetzt Not-Guilty-Filiale

Die Gastrokette Not Guilty befindet sich laut einem Bericht in Nachlassstundung. Am Zürcher Stauffacher zieht stattdessen Coop mit dem Format Firehouse Subs ein.

30.05.2023
image
Firehouse-Subs-Sandwich | Bild: PD Firehouse Sub
Laut einem Bericht der Zeitung «Blick» befindet sich die Zürcher Gastrokette «Not Guilty» in Nachlassstundung. Drei von fünf Standorten sind geschlossen, darunter jene am Zürcher Stauffacher. Dort wird die erste Filiale des neuen Sandwich-Formats «Firehouse Subs» einziehen, das von der Coop-Tochter Marché betrieben wird – Konsider hat darüber berichtet.
Der Geschäftsführer und Gründer von «Not Guilty» gibt zu Protokoll, dass die Situation «sehr herausfordernd» sei. «Altlasten» seien «potenziell existenzbedrohend».
Konkret: Das Unternehmen schuldet dem Bund Kredite in Höhe von mehreren hunderttausend Franken. Es werde «sehr schwierig» für das «Not Guilty», das Geld zurückzuzahlen.
image
Innenansicht einer Filiale von Firehouse Subs  |  Bild: PD
«Not Guilty» bietet seit 2007 gesundheitsbetonte Mahlzeiten, insbesondere Poke Bowls mit frischen Zutaten. Laut dem Unternehmen leidet das Geschäft seit der Covid-Periode unter der Tendenz zum Homeoffice.
Weiter geführt werden sollen die zwei verbliebenen Standorte in Zürich-Oerlikon, an denen rund 20 Beschäftigte meist auf Stundenlohnbasis meist auf Stundenbasis.
Für seine neue Marke Firehouse Subs sucht Marché derzeit Mitarbeiter – «Firefighters» –, die laut Inseraten einen Teil ihrer Ausbildung in den USA absolvieren würden.
  • Coop holt neue Fastfood-Kette in die Schweiz: Firehouse Subs.

  • food
  • coop
  • delivery
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Ramseier Suisse konnte Verkaufsmenge steigern

Der Umsatz des Getränkeproduzenten stieg letztes Jahr um 4 Prozent. Ein grosses Thema für 2024: weniger Zucker.

image

Ein saurer Tropfen für die grossen Wein-Länder

Volle Lagerbestände, kantige Kunden, ein Trend zu billigeren Angeboten: Der Export von Weinen war letztes Jahr eine herbe Sache.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Barry Callebaut streicht etwa 2500 Stellen

In den nächsten Monaten will der neue CEO Peter Feld entschlossen für weniger Doppelspurigkeiten und mehr Standardisierung sorgen.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.

image

Ricola Schweiz: Daniela Ruoss folgt auf Toni Humbel

Die neue Geschäftsführerin kommt von Mars zum Kräuterbonbon-Spezialisten.