Secondhand unterm Christbaum: Migros verkauft alte Legosteine

Der Detailhändler bietet zu Weihnachten gebrauchte Steine günstig an – und hofft, einen landesweiten Secondhand-Markt zu starten.

13.12.2022
image
Bild von: on Unsplash
Kein Spielzeug verkauft sich diesen Advent so gut wie Lego (mehr hier). Die bunten Steine sind ein einfaches und einträgliches Geschäft für die Händler. Die Migros allerdings nimmt dieses Jahr in Kauf, weniger neues Lego-Schachteln zu verkaufen als üblich.
Zusammen mit dem Non-Profit Projekt Rebricks bietet sie heuer in der Filiale Migros-City im Zürcher Stadtzentrum gebrauchte Legosteine an – für 24.90 Franken pro Kilogramm. Insgesamt stehen laut einem Bericht der Migros 170 Kilo zur Verfügung.

Beim Testlauf ausverkauft

Bei einem Testlauf im Frühling seien «die Bausteine im Nu ausverkauft» gewesen, sagt Rebricks-Projektleiterin Léonie Leser. Die Aktion soll den Startschuss zu einem «neuen landesweiten Second-Hand-Markt» markieren, hofft sie.
Wer gebrauchte Spielbausteine hat und sie spenden möchte, kann sich auf Rebricks.ch melden. Dann komme per Post ein vorfrankierter Sack zum Füllen. Die Spielsteine werden in der Stiftung RgZ in Zürich-Altstetten von Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen gereinigt, sortiert und verpackt.
  • migros
  • spielzeug
  • handel
  • non-food
  • esg
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Media Markt Schweiz sucht Head of Commercial

Sarah Fuchs, die Leiterin des Category Management, hat das Unternehmen verlassen.

image

Modehaus Kookaï vor dem Konkursrichter

Schuld seien die Probleme im europäischen Konfektions-Sektor, so eine Erklärung.

image

Konsumentenstimmung in der Schweiz hellt sich etwas auf

Allerdings zögern die Menschen bei grösseren Anschaffungen weiterhin stark.

image

Musik Hug verlässt Zürcher Stammhaus am Limmatquai

Das über 200 Jahre alte Unternehmen sucht per 2025 nach einem günstigeren Standort.

image

Mario Irminger wird vom Denner- zum Migros-Chef

Der Migros-Genossenschafts-Bund (MGB) hat heute Denner-CEO Mario Irminger zum Nachfolger von Fabrice Zumbrunnen als Präsident der Generaldirektion ernannt.

image

Rüedu vermarktet gezielt Überschüsse von Produzenten

Der Direkthändler will mit solchen «Produzentenangeboten» Food Waste verringern. Die Lieferanten können so Planungsfehler ausgleichen.