Transgourmet Österreich: Umsatz um 50 Prozent gesteigert

Der Neustart der Gastronomie sorgte auch bei Coops Cash&Carry-Tochter für neuen Schwung.

9.03.2023
image
Mehr Verkehr: Cash&Carry-Märkte von Transgourmet in Österreich  |  Bilder: PD
Bei Coop ist bekanntlich die Tochter fürs Grosshandels- und Auslandsgeschäft die firmeninterne Wachstums-Maschine derzeit: Transgourmet steigerte seinen Umsatz im letzten Jahr um satte 21,5 Prozent. Und mit über 11 Milliarden Franken liefert es nun ziemlich genau einen Drittel der Coop-Erlöse.
Wie dynamisch das Wachstum der Tochter ist, zeigten gestern neue Zahlen von Transgourmet España: 84 neue Supermärkte im letzten Jahr, Verdoppelung des Umsatzes gegenüber 2021, acht neue Supermärkte seit Anfang 2023.
Hinzu kommen nun auch Daten von Transgourmet Österreich: Hier lag der Nettoumsatz 2022 bei 751 Millionen Euro. Gegenüber 2021 war dies ein Zuwachs von 53 Prozent.
Die Zahl der aktiven Kunden stieg um 4'000 auf 75'000 (und parallel erhöhte sich auch der Personalbestand um rund 200 auf 2'100 Angestellte.
«Die Corona-Delle ist überwunden», lassen sich die Transgourmet-Co-Chefs Thomas Panholzer und Manfred Hayböck im österreichischen «Retail Report» zitieren.
  • coop
  • food
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.