Umfragen: Am Black Friday kauft jeder Vierte ein. Oder doch zwei von drei?

Nehmen 25 oder 68 Prozent der Schweizer an der Rabattschlacht teil? Zwei Konsumentenbefragungen kommen zu gänzlich unterschiedlichen Ergebnissen.

23.11.2022
image
Bild von: on Unsplash
Wie attraktiv ist der Black Friday für Konsumenten? Zwei aktuelle Umfragen kommen zu diametral unterschiedlichen Resultaten.
Das Beratungsunternehmen Carpathia befragte – zusammen mit der Cashback-Website «Rabattcorner» – 2'500 Personen: Danach planten 68 Prozent Einkäufe zum Rabatt-Event Black Friday. Wie die Umfrage durchgeführt wurde, ist nicht ersichtlich.
8 von 10 Einkäufern beabsichtigen danach aussschliesslich online zu shoppen. Nur jeder Fünfte will dazu einen Laden besuchen.

Junge mögen den Black Friday

Der Onlineanbieter Blackfridaydeals.ch liess über das Umfrageinstitut Demoscope rund 1000 Personen repräsentativ befragen. Von diesen wollen lediglich 25 Prozent an der Rabattschlacht um den Black Friday teilnehmen. Unter den 15- bis 34-jährigen Befragten sind es rund die Hälfte, während nur jeder zwölfte über 55-Jährige einen Einkauf plant.
Aus der Demoscope-Umfrage erschliesst sich zudem, dass 30 Prozent den Black Friday aus Nachhaltigkeitsgründen ablehnen. Weitere 30 Prozent tun dies «aus anderen Gründen».

Umsatz von 470 Millionen prognostiziert

Demoscope listet zudem die Schweizer Umsätze am Black Friday der letzten Jahre auf – und wagt eine Prognose für 2022. Demnach sollten heuer Waren im Non-Food-Segment im Wert von 470 Millionen Franken verkauft werden. Das wären 30 Millionen weniger als in den letzten zwei Jahren, aber 20 Millionen mehr als im Vor-Corona-Jahr 2019. —

800 Franken für Black-Friday-Shopping

Die Carpathia-Befragung wiederum besagt, dass Black-Friday-Shopper im Schnitt 800 Franken ausgeben wollen. Und dies vor allem in den Segmenten Elektronik und Medien (80 Prozent), Haushalt und Wohnen (50 Prozent) sowie Mode und Accessoires (30 Prozent).
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Galaxus plant Logistik-Hub in Süddeutschland

Die Ausbau-Möglichkeiten in der Schweiz scheinen langsam zu eng für das Online-Warenhaus.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.

image

Outlets: Landquart gehört zu den erfolgreichsten Zentren in Europa

Allerdings findet sich unter den Outlet Centers mit der schwächsten Performance ebenfalls eine Schweizer Adresse.

image

Spielwaren: Mattel schliesst Schweizer Gesellschaft

Der hiesige Markt wird jetzt von der Europazentrale aus betreut.

image

Calida: Ein Drittel des Umsatzes aus dem Online-Handel

Der Bekleidungs- und Outdoor-Möbel-Hersteller verbuchte letztes Jahr ein leichtes Minus bei den Verkäufen.