Valora: Zwei neue Chefs für die Tochtergesellschaft in Deutschland

Dick de Vilder steigt auf zum Chef der Marke Backwerk. Angelo Mans soll das Supply Chain Management verstärken.

19.05.2022
image
Backwerk plus Back-Factory: Dick de Vilder. | Bild: PD Valora
Der Muttenzer Handels- und «Foodvenience»-Konzern Valora baut die Spitze seiner Deutschland-Tochter aus.
Dick de Vilder – bislang Chef der Valora-Marke Backwerk in den Niederlanden – zieht ein in die Geschäftsleitung von Valora Food Service Deutschland. Er soll die Integration der zugekauften Snack-Anbieterin Back-Factory in die Bäckerei-Gastro-Kette Backwerk vorantreiben.
Ebenfalls neu in die operative Spitze von Valora Food Service in Deutschland zieht Angelo Mans ein. Ihm unterstehen künftig produktbezogene Aufgaben von der Produktentwicklung bis zum Supply Chain Management.

600 Standorte

Valora fasst in seiner Geschäftseinheit Food Service Deutschland die B2C-Aktivitäten in Deutschand, den Niederlanden und Österreich zusammen. Mit der Brezel-Kette Ditsch, der Back-Factory und Backwerk ist das Unternehmen an gut 600 Standorten präsent.
Dick de Vilder war seit sieben Jahren Geschäftsführer von Backwerk in seiner niederländischen Heimat. Angelo Mans arbeitet seit rund zwei Jahren als Leiter Produktmanagement bei Valora Food Service.
  • food
  • valora
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Neue Marketing-Chefin für Betty Bossi

Lars Feldmann konzentriert sich wieder voll auf die Geschäftsführung, Catherine Crowden übernimmt Marketing und Vertrieb.

image

Hochdorf: Ein Rettungsanker aus Italien

Der Babyfood- und Nutrition-Konzern hat einen neuen Grossaktionär mit strategischen Plänen.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

Lauwarmer Jahrestart 2024 für Nestlé

Der Konzern musste im ersten Quartal eine Umsatzdelle hinnehmen. Dank Preiserhöhungen gab es dennoch ein organisches Wachstum. Nestlé bleibt optimistisch und bestätigt die Ziele.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.

image

Vegane Produkte: Sinkt der Preis, steigt der Absatz

Lidl Deutschland verbilligte die Vegi-Eigenmarke Vemondo auf Fleisch-Niveau – und verkaufte innert sechs Monaten über 30 Prozent mehr.