Valora holt neuen Deutschland-Chef von KFC

Der ehemalige Rewe-Manager Sebastian Kayser löst im Februar Karl Brauckmann ab.

6.12.2022
image
Sebastian Kayser  |  Bild: PD Valora
Valora Food Service Deutschland erhält einen neuen Managing Director: Im Februar 2023 übernimmt Sebastian Kayser das Amt von Karl Brauckmann.
Kayser kommt von Yum-Brands, wo er in den letzten zwei Jahren die Expansion der KFC-Restaurants im deutschen Sprachraum und in Dänemark vorantrieb; seit 2021 führte er auch als General Manager das operative Geschäft von KFC in diesen Märkten.

HSBC, BCG, Rewe

Der Diplom-Kaufmann begann seine Karriere 2008 bei der britischen Grossbank HSBC und wechselte dann zur Beratungsfirma BCG. Von 2015 bis 2020 hatte er innerhalb der Rewe Gruppe verschiedene Managementpositionen in Deutschland und Österreich inne. Er verantwortete unter anderem Strategie, Finanzen und Expansion von Penny in Österreich.
«Mit seiner grossen Erfahrung in den Bereichen Food, Retail, Strategie und Expansion wird er nun die modernisierten Food-Service-Konzepte breit ausrollen und unsere Marktposition weiter stärken», so Thomas Eisele, der CEO von Valora Food Service, über den neuen Deutschland-Chef.

Beratende Funktion

Valora Food Service Deutschland betreibt mit seinen Formaten BackWerk, Back-Factory und Ditsch über 600 Standorte in Deutschland, Österreich und den Niederlanden.
Karl Brauckmann hat sich dazu entschieden, seine Rolle als Managing Director von Valora Food Service Deutschland abzugeben, so die Mitteilung des Konzerns aus Muttenz.
Er wird sich ab Februar in der Valora Gruppe in beratender Funktion auf übergreifende strategische Themen der Geschäftsentwicklung konzentrieren.
In seinem aktuellen Amt war Karl Brauckmann seit 2019 tätig. «Mit seinem Team hat er das BackWerk Konzept hin zur Back-Gastronomie mit einem attraktiven, gesunden Snacking-Angebot weiterentwickelt», würdigt ihn das Unternehmen: «Ebenso hat er das Ditsch Konzept entlang der veränderten Kundenbedürfnisse modernisiert. Schliesslich begleitete er die Akquisition und Integration des deutschen Snack-Profis Back-Factory, der seit November 2021 zu Valora gehört.»
  • valora
  • food
  • handel
  • convenience stores & automaten
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.