Valora setzt weiter auf das Hybrid-Konzept

In Zürich wurde der sechste Avec-Laden eröffnet, der offen bleibt, wenn das Personal nach Hause geht.

8.06.2022
image
App als Schlüssel: Pressebild von Valora zum neuen Modell.
Im Bahnhof Zürich-Altstetten hat Valora einen Kiosk in einen Avec-Store umgewandelt und dort ein hybrides Konzept eingeführt: am Tag mit Personal, in der Nacht digital. Der Konzern aus Muttenz eröffnete bereits letztes Jahr vier solcher Shops in der Schweiz, im April folgte ein erster Versuch mit dem Modell in Deutschland, konkreter: im Bahnhof von Düsseldorf.
Valora bezeichnet das 24/7-Konzept als erfolgreich. Konkret ist in Altstetten von Montag bis Sonntag tagsüber weiterhin Personal im Einsatz; danach und davor läuft die Anlage im Digital-Betrieb: Wer eine «Avec 24/7»-App hat, kann hinein – die App wird quasi zum persönlichen Ladenschlüssel.

Self-Checkout = Zukunft

«Valora sieht in solchen Hybridlösungen grosses Potenzial», so die Mitteilung zur Eröffnung in Altstetten, «da bestehende Stores nur mit der entsprechenden Technik ausgerüstet und in die App integriert werden müssen.» Man sei überzeugt, dass digitale Self-Checkout-Lösungen Zukunft haben.
Ende Mai wurde bekannt, dass die Migros das Konzept «Teo» von seiner Deutschland-Tochter Tegut übernehmen und in die Schweiz importieren will. Diese Klein-Shops kommen vollständig ohne Verkaufspersonal aus. Auch im «Teo»-Store öffnet man die Tür mit einer App, wählt unter circa 950 Produkten, bezahlt digital und geht wieder.
  • food
  • valora
  • handel
  • convenience stores & automaten
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

And the Winner is ... alkoholfreies Bier aus Uster

Die vierte Ausgabe des Swiss Beer Award prämierte 165 Biere. Darunter exotische Gebräue wie Sauerbier oder Pflanzenbier – und trendige ohne Promille.

image

Nestlé bekommt neuen Europa-Chef

Der CEO der Zone Europa, Marco Settembri, geht in Pension. Sein Nachfolger wird Guillaume Le Cunff, aktuell CEO von Nespresso.

image

Zwei Preisvergleiche, unterschiedliche Resultate

Zeitschriften und TV-Sendungen im Dienste der Konsumenten lieben Preisvergleiche. Nicht immer kommen sie zum gleichen Resultat – und Coop ist nicht immer am teuersten.

image

Amtlich bestätigt: Schweizer Wein ist immer beliebter

Das Bundesamt für Landwirtschaft gab heute die neusten Zahlen zum Weinkonsum bekannt – und die sind durchaus süffig für die heimische Produktion.

image

Migros-Start-up Yuno: Tod in Raten

Das Mietportal für elektronische Devices ist laut MGB offiziell nicht eingestellt. Es schläft nur.

image

Emmi übernimmt Molkerei in Brasilien – von Coca-Cola

Die brasilianische Tochtergesellschaft der Emmi-Gruppe bekam die Mehrheitsbeteiligung an Verde Campo zu einem nicht genannten Preis.