Vier von zehn Galeria-Warenhäuser müssen schliessen

Die deutsche Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof schliesst 52 von 129 Filialen. Doch die Warenhäuser in Lörrach, Singen und Konstanz überleben den Kahlschlag.

13.03.2023
image
Galeria-Filiale in Heidelberg | Bild: Konsider
Ein halbes Jahr nach den ersten Meldungen über mögliche Schliessungen hat heute der Betriebsrat der taumelnden Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof gegenüber den Medien bestätigt, dass 52 von 129 Filialen geschlossen und rund 5000 Angstellte entlassen werden (hier, hier). Man seien heute über das Verdikt der Geschäftsleitung informiert worden. Die Gewerkschaften sprechen von einem «rabenschwarzen Tag».
Der kam allerdings nicht überraschend. Das Unternehmen, das zur Signa-Gruppe des österreichischen Unternehmers (und Globus-Mitbesitzers) René Benko gehört, hatte im Oktober ein so genanntes Schutzschirmverfahren beantragt und erhalten. Seither wurde nur noch über die Anzahl Filialen spekuliert, die in der Folge schliessen würden.
Bereits vor zwei Jahren hatte die Kaufhauskette in einem Insolvenzverfahren 40 von 172 Filialen geschlossen. Auch damals hatten rund 5000 Mitarbeiter ihre Stellen verloren. Seither wurde sie zudem vom deutschen Staat mit 680 Millionen Euro unterstützt.
  • warenhäuser & shopping centers
  • konjunktur
  • non-food
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Bekommt Galeria Kaufhof heute einen neuen alten Besitzer?

Der ehemalige Eigentümer Richard Baker soll den Zuschlag für das Benko-Relikt bekommen haben.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.