Auch in Frankreich verzichten Detaillisten auf die Aktionsflyer

Die beiden Supermarktketten E. Leclerc und Cora sollen den Abschied von den gedruckten Aktionsprospekten planen. Carrefour reduziert sie.

13.12.2022
image
Weihnachts-Aktionsflyer von E. Leclerc | Bild: PD Leclerc (Screenshot)
Bis September 2023 will die grösste Supermarktkette Frankreichs, E. Leclerc, den Ausstieg aus gedruckten Aktionsflyern verwirklichen. Bereits für Januar plant der kleinere Detailhändler Cora, den Vertrieb von Handzetteln einzustellen. Das berichten französische Fachmedien (hier, hier).
Der zum Louis-Delhaize-Konzern gehörende Detaillist Cora (100 Filialen) will am 10. Januar 2023 die letzten Aktionszettel ausliefern. Die Nummer 1 der Einzelhändler Frankreichs, E. Leclerc, wird wohl im Verlauf des Sommers nachziehen.
Derweil hat Carrefour – mit einem Marktanteil von 20 Prozent knapp hinter E. Leclerc – bereits vor einiger Zeit angekündigt, spätestens 2024 auf 80 Prozent der gedruckten Aktionsflyer zu verzichten.

Keine Umsatzverluste

Beim Vorreiter Cora hätten Tests in 6 Hypermarchés (Grossmärkten) gezeigt, dass der Verzicht keine Umsatzverluste bringe. Als Gründe für die Einstellung der Papierprospekte gibt die Firma deren sinkende Beachtung, die gestiegenen Papierpreise sowie die Sorge um die Umwelt an.
Die drei Detailhändler setzen in Zukunft ganz oder verstärkt auf digitale Kommunikationskanäle – E. Leclerc etwa auf die eigene Kundenapp.
Mehr zum Thema:
  • «Umfrage: Jeder Dritte schätzt Aktionsflyer.»
  • «Das lange Leben des Schweinebauchs.»

  • marketing
  • handel
  • food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Sportartikel: Der Handel wird für viele Hersteller unwichtig

Ein Report des Beratungskonzerns McKinsey widmet sich dem Sportartikel-Markt. Er stellt einen klaren Trend zum Direktverkauf fest – vor allem bei Lifestyle-Sportmarken.

image

Die Intersport-Gruppe legte letztes Jahr deutlich zu

Der Umsatz des Sporthandels-Netzwerks mit Zentrale in Bern stieg auf knapp 14 Milliarden Euro. Doch die Erwartungen für 2023 sind eher gedämpft.

image

MyMigros liefert neu auch Elektronik

Neben den Supermarktprodukten können 700 Artikel aus dem Sortiment von Melectronics bestellt werden.

image

Studie: Milch aus der Glasflasche schmeckt besser

Man hätte es geahnt, nun ist es wissenschaftlich besiegelt: Milch aus der Glasflasche behält ihren Gout besser als solche aus dem Karton.

image

Deutschland: Detailhandel erwartet Problemjahr

Eine Umfrage unter 900 Einzelhändlern prognostiziert empfindliche Rückgänge bei den realen Umsätzen.

image

Reformhaus Müller: 35 Standorte en bloc zu haben

Die Konkursverwalter streben einen «Gesamtverkauf» der Biomarkt-Kette an. Müller-Grossaktionärin Migros dementiert ein Interesse.