Auch in Frankreich verzichten Detaillisten auf die Aktionsflyer

Die beiden Supermarktketten E. Leclerc und Cora sollen den Abschied von den gedruckten Aktionsprospekten planen. Carrefour reduziert sie.

13.12.2022
image
Weihnachts-Aktionsflyer von E. Leclerc | Bild: PD Leclerc (Screenshot)
Bis September 2023 will die grösste Supermarktkette Frankreichs, E. Leclerc, den Ausstieg aus gedruckten Aktionsflyern verwirklichen. Bereits für Januar plant der kleinere Detailhändler Cora, den Vertrieb von Handzetteln einzustellen. Das berichten französische Fachmedien (hier, hier).
Der zum Louis-Delhaize-Konzern gehörende Detaillist Cora (100 Filialen) will am 10. Januar 2023 die letzten Aktionszettel ausliefern. Die Nummer 1 der Einzelhändler Frankreichs, E. Leclerc, wird wohl im Verlauf des Sommers nachziehen.
Derweil hat Carrefour – mit einem Marktanteil von 20 Prozent knapp hinter E. Leclerc – bereits vor einiger Zeit angekündigt, spätestens 2024 auf 80 Prozent der gedruckten Aktionsflyer zu verzichten.

Keine Umsatzverluste

Beim Vorreiter Cora hätten Tests in 6 Hypermarchés (Grossmärkten) gezeigt, dass der Verzicht keine Umsatzverluste bringe. Als Gründe für die Einstellung der Papierprospekte gibt die Firma deren sinkende Beachtung, die gestiegenen Papierpreise sowie die Sorge um die Umwelt an.
Die drei Detailhändler setzen in Zukunft ganz oder verstärkt auf digitale Kommunikationskanäle – E. Leclerc etwa auf die eigene Kundenapp.
Mehr zum Thema:
  • «Umfrage: Jeder Dritte schätzt Aktionsflyer.»
  • «Das lange Leben des Schweinebauchs.»

  • marketing
  • handel
  • food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.

image

Fenaco: Rückläufiger Umsatz, tiefere Margen

Der Agrarkonzern spürte 2023 sowohl Preis- als auch Kostendruck.