Bericht: H&M setzt vermehrt auf kleinere Läden

In Grossbritannien soll der schwedische Modekonzern neuerdings Retailflächen mit maximal 750 Quadratmeter suchen.

3.10.2023
image
H&M-Filiale im Londoner Quartier Hammersmith | Bild: PD H&M
Boutiquen statt Mode-Warenhäuser: Diesen Weg will der schwedische Modehändler H&M in Grossbritannien einschlagen, berichtet das Branchenportal «Drapers Online». Gemäss Quellen aus der Immobilienbranche sucht der Konzern neuerdings Standorte mit bis zu 750 Quadratmeter Verkaufsfläche. Diese könnten auch bisherige Grossfilialen mit bis über 1'800 Quadratmeter ersetzen.
Seit Beginn der Covid-Pandemie 2020 hat der Fastfashion-Retailer auf den britischen Inseln 56 Filialen geschlossen, um Kosten zu sparen. Einige der Standorte könnten nun wieder zu einer Niederlassung kommen – wenn auch in kleinerem Rahmen.
H&M hat in den vergangenen Jahren wiederholt kleinere Store-Formate getestet, so 2018 in Stockholm und 2019 in Berlin. In den USA prüfte das Unternehmen in diesem Jahr Popup-Konzepte auf Kleinflächen, bei denen es den Verkauf von Mode mit kulturellen oder sportlichen Aktivitäten verband (hier, hier).
  • bekleidung
  • handel
  • shop design
  • h&m
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.