Deutschland: Erste Warenhäuser stoppen die Rolltreppen

Bei Kaufhof, Karstadt, Saturn – und als nächstes vielleicht bei Ikea: Wegen Stromnot müssen die Kunden Treppenlaufen.

29.08.2022
image
Bild von: Verne Ho on Unsplash
  • handel
Um Energie zu sparen, schalten in Deutschland die ersten grossen Geschäfte ihre Rolltreppen ab. Mehrere Saturn-Märkte, Kaufhäuser von Karstadt und Galeria Kaufhof, Einkaufscenter der ECE Group: Laut deutschen Medien (hier, hier, hier) mehren sich die abgestellten Rolltreppen in der Shopping-Landschaft.
Teils sind sie ganz abgestellt, teils laufen sie nur eingeschränkt – zum Beispiel werden sie zu Randzeiten gestoppt.
Auch Ikea könnte zu diesem Schritt greifen. Eine Taskforce prüft derzeit, Rolltreppen abzuschalten sowie «weitere Energiesparmassnahmen», so ein Ikea-Sprecher in der «Bild»-Zeitung.
Der Handelsverband Deutschland startete in der letzten Woche eine Aktion zum Energiesparen. Zum Beispiel sagt er den ständig offenen Türen und übertriebenen Leuchtreklamen den Kampf an. Die Organisation der deutschen Detailhändler zielt mit ihren «schnellen Tipps zum Energiesparen» auf eine rasche Senkung des Energieverbrauchs um 15 bis 20 Prozent in den kommenden Monaten.
Bemerkenswert ist dabei, dass ein Stopp der Rolltreppen hier gar nicht vorgeschlagen wurde.
  • Mehr: Leuchtreklame ab, Ladenlicht aus: Politiker fordern vom Detailhandel simple Stromspar-Schritte. Darin steckt unerwarteter Zündstoff.
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Neue Deklarationspflichten für Gastro und Detailhandel

Bei Backwaren muss künftig das Produktionsland schriftlich ausgewiesen werden – selbst bei geschnittenem Brot oder Kuchen im Café.

image

Heute shoppt man lieber am Dienstag und Mittwoch

Der Corona-Effekt scheint längerfristig zu wirken. Offenbar werden nun auch Lebensmittel verstärkt online bestellt. Allerdings nicht von allen.

image

Recruiting: Detailhändler stellt Bewerbungs-Terminals in die Filialen

Shopping plus Jobping: Der Kaufland-Konzern bietet seinen Kunden beim Einkauf gleich auch Stellen an.

image

Bitcoin im Alltag: Valora bringt ein Wallet an die Kioske

Mit einer neuen Karte kann man die Kunstwährung leichter und zum Tageskurs handeln.

image

Noch mehr M-Checks – jetzt beim Fisch

Die Migros weitet ihr M-Check-Labeling mehr und mehr aus. Nun gibt es die Sterne für Fisch und Meeresfrüchte.

image

Die Service Champions im Schweizer Handel

Was verbindet Volg, die Bäckerei Steiner, das Warenhaus Loeb und Brack.ch? Offenbar: guter Service.