Einpacken, rauslaufen: L'Oréal testet einen «Grab&Go»-Shop

In einem Popup-Store in Düsseldorf setzt der Konzern die RFID-Technologie erstmals im Beauty-Bereich ein.

24.11.2022
image
  • handel
  • shop design
  • kosmetik
Der Kosmetik-Riese L'Oréal hat in Düsseldorf einen Popup-Laden der Marke Armani eröffnet – und er testet dort gleich ein neues Prinzip: Einkaufen im Vorbeigehen. Die Kundinnen und Kunden können die Lotions oder Parfums einfach in die Tasche stecken und diese dann beim Hinauslaufen durch eine Scaneinheit führen. Mit einer RFID-Etikettierung werden dabei die Waren erfasst.
Anschliessend erhalten die Kunden auf einem Display eine Artikelübersicht und können kontaktlos via Karte oder digitaler Wallet bezahlen.
image
Das Prinzip der automatischen Erfassung – auch mittels RFID – ist bekanntlich nicht ganz neu. Damit experimentierten bereits Tesco, Rewe und Aldi Nord, um einige Beispiele zu nennen. Mit L'Oréal tritt nun aber für einmal ein Beauty-Riese in dieses Feld.
Und wie der zuständige Technologie-Lieferant Avery Dennison dazu meldet, bietet dieser Bereich spezielle Herausforderungen: «Für Kosmetikartikel wie Parfum oder Make-up werden andere RFID-Tags benötigt als für Kleidungsstücke, da Flüssigkeiten und metallische Oberflächen die Energieversorgung und den Datenaustausch der Tags beeinträchtigen.» Nun sei es aber gelungen, die dazu notwendigen On-Metal-Tags in Serie und zu wirtschaftlichen Konditionen anbieten zu können.
«Bei diesem Pop-up-Store dreht sich alles um das Erfahren unserer Marke und unserer Produkte», kommentiert Jonas Lischewski den Test; er ist Brand Director bei L'Oréal Luxe: «Die Grab-and-Go Checkout-Lösung ist innovativ und flexibel einsetzbar und liess sich reibungslos in unser Storekonzept integrieren.»
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Henkel sucht Startups für Digital- und Nachhaltigkeitsideen

Insgesamt stellt der Venture-Capital-Arm des Konzerns Investitionen in der Höhe 150 Millionen Euro für Jungunternehmen in Aussicht.

image

HR-Eintrag: Am Postschalter wird die Unterschrift beglaubigt

In einem Pilotprojekt mit den Kanton Basel-Landschaft verifizieren Postangestellte am Schalter Unterschriften für HR-Einträge und -Veränderungen.

image

Nestlé lanciert eine Alternative zu Stopfleber: «Voie Gras»

Die vegane Foie Gras wird bei Coop erhältlich sein. Neben der Schweiz gibt es sie vorerst nur in Spanien.

image

Mehr Leben auf den Schweizer Shoppingmeilen

Die Passantenfrequenzen waren inbesondere auf der Bahnhofstrasse deutlich höher als letztes Jahr.

image

Hornbach Schweiz führt 39-Stunden-Woche ein

Hinzu kommen flexiblere Pausen und ein längerer Elternurlaub für beide Geschlechter.

image

Bahnhofstrasse: Jahresmiete bei 8500 Franken pro Quadratmeter

Die Zürcher Shoppingmeile ist damit die siebtteuerste Einkaufsstrassen der Welt.