Einpacken, rauslaufen: L'Oréal testet einen «Grab&Go»-Shop

In einem Popup-Store in Düsseldorf setzt der Konzern die RFID-Technologie erstmals im Beauty-Bereich ein.

24.11.2022
image
Der Kosmetik-Riese L'Oréal hat in Düsseldorf einen Popup-Laden der Marke Armani eröffnet – und er testet dort gleich ein neues Prinzip: Einkaufen im Vorbeigehen. Die Kundinnen und Kunden können die Lotions oder Parfums einfach in die Tasche stecken und diese dann beim Hinauslaufen durch eine Scaneinheit führen. Mit einer RFID-Etikettierung werden dabei die Waren erfasst.
Anschliessend erhalten die Kunden auf einem Display eine Artikelübersicht und können kontaktlos via Karte oder digitaler Wallet bezahlen.
image
Das Prinzip der automatischen Erfassung – auch mittels RFID – ist bekanntlich nicht ganz neu. Damit experimentierten bereits Tesco, Rewe und Aldi Nord, um einige Beispiele zu nennen. Mit L'Oréal tritt nun aber für einmal ein Beauty-Riese in dieses Feld.
Und wie der zuständige Technologie-Lieferant Avery Dennison dazu meldet, bietet dieser Bereich spezielle Herausforderungen: «Für Kosmetikartikel wie Parfum oder Make-up werden andere RFID-Tags benötigt als für Kleidungsstücke, da Flüssigkeiten und metallische Oberflächen die Energieversorgung und den Datenaustausch der Tags beeinträchtigen.» Nun sei es aber gelungen, die dazu notwendigen On-Metal-Tags in Serie und zu wirtschaftlichen Konditionen anbieten zu können.
«Bei diesem Pop-up-Store dreht sich alles um das Erfahren unserer Marke und unserer Produkte», kommentiert Jonas Lischewski den Test; er ist Brand Director bei L'Oréal Luxe: «Die Grab-and-Go Checkout-Lösung ist innovativ und flexibel einsetzbar und liess sich reibungslos in unser Storekonzept integrieren.»
  • handel
  • shop design
  • kosmetik
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lidl macht Frankreich-Chef zum Deutschland-Chef

Der bisherige Deutschland-Chef des Discounters, Christian Härtnagel, wird Online-Chef der Lidl Stiftung. Ein Uni-Fribourg-Absolvent ersetzt ihn.

image

Bericht: Claire's- und Waterstones-Besitzerin will The Body Shop

Die Investmentfirma Elliott Advisors hat offenbar ein Angebot für die Kosmetikkette abgegeben. Der brasilianische Natura-Konzern sucht einen Abnehmer für The Body Shop.

image

Frankreich: Shrinkflation-Verbot kommt im November

Premierministerin Elisabeth Borne legte zudem eine Benzin-Idee gegen die Teuerung vor. Auch Deutschland plant ein Verbot von «Mogelpackungen».

image

Fernsehhinweis: «Inside Aldi»

Zwei deutsche Fernsehsender drehten einen Dreiteiler über den Discount-Riesen.

image

Die sechs Knoten des Detailhandels: Herausforderungen und Lösungen

Kaum jemals war der Job eines Retailmanagers so komplex wie heute. Ständig öffnen sich neue Fronten. Sechs Problemfelder und mögliche Lösungen.

image

Bericht: Inditex setzt auf die Mall of Switzerland

Der Modekonzern will offenbar mehrere Marken gleichzeitig in Ebikon präsentieren.