FoodNow: Erstes Schrittchen in den Aargau

Der Menu-Lieferdienst aus dem Hause Migros Aare setzt die Expansion fort.

28.06.2023
image
Bild: PD Migros Aare
Bei den Food-Lieferdiensten ist – global betrachtet – derzeit ja eher Konsolidierung, Eindampfen und Schliessung. Doch in der Schweiz expandiert FoodNow unverdrossen. Die «Food Delivery Plattform» aus dem Hause New Business der Migros Aare verspüre eine «zunehmende Nachfrage», teilte die zweitgrösste Migros-Genossenschaft unlängst mit – und man merke, dass das hauseigene Programm «eine wertvolle Alternative zu den internationalen Anbietern» darstelle. Auch «Migros-spezifische Mehrwerte wie beispielsweise das Sammeln von Cumulus-Punkten» seien für die Kunden interessant.
Deshalb werde die Skalierung von FoodNow entschlossen fortgesetzt.

35 Restaurants

Bislang lieferte FoodNow Menus aus Restaurants (beziehungsweise für Kunden) in den Gegenden von Bern, Thun und Solothurn. Nun wurde das nächste Rayon angegangen: Zum Liefergebiet gehört ab sofort auch der Raum Olten – oder genauer: die Gemeinden Olten, Oftringen, Rothrist, Zofingen.
Damit kann man erstmals auch im Kanton Aargau über den Migros-Dienst das Znacht bestellen. Das Prinzip von FoodNow sieht vor, dass man sich online Gerichte von angeschlossenen Restaurants liefern lassen kann. Im Raum Olten seien 35 Restaurants an Bord, so ein Post des Startup, und auf den Menukarten findet man bespielsweise Pizza, Burger, Sushi, Momos oder orientalische Menus.
  • Zum Thema: Migros baut Gastro-Lieferdienst FoodNow aus — Head of Sales, Head of Growth Marketing, Lead Operations: Die Migros Aare sucht für ihre Delivery-Tochter laufend Personal.

  • migros
  • food
  • e-commerce
  • handel
  • delivery
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.