Galaxus.de startet mit eigenem Marktplatz

Die Onlinetochter der Migros setzt in Deutschland auf ein «kuratiertes Händlerprogramm». Gestartet wird mit 10 Partnern.

9.01.2023
image
In der Schweiz öffnete Onlinehändler Galaxus seine Website bereits 2016 für auswärtige Händler. Heute stellen dort 400 externe Anbieter über 5 Millionen Artikel zum Verkauf.
Durch die Öffnung der Plattform für Dritthändler soll nun auch Galaxus.de einen Wachstumsschub erhalten. Dabei setzt die Migros-Tochter auf ein «kuratiertes Händlerprogramm».

Keine Grundgebühren

«Unsere Händler sind handverlesen und müssen zur Marke Galaxus passen», zitiert das Unternehmen Simon De Toffol, Business Engineer bei Digitec Galaxus. Die Plattform solle keine «unübersichtliche Sammelbörse» werden. Und: Die auswärtigen Händler können sich, so De Toffol, keinen prominenten Platz im Shop erkaufen.
Zum Start seien bereits zehn Partner an Galaxus.de angeschlossen, darunter ComStern.de, Shopfair24 oder SwissCommerce. Die Händler müssen bei Galaxus keine Grund- oder Initialgebühren bezahlen, dafür erhält die Migros-Tochter pro Verkauf eine Provision.
Mehr zu: Neue Galaxien

  • e-commerce
  • migros
  • digitec galaxus
  • handel
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

Betrug beim Kauf auf Rechung im B2B

Die Masche ist bekannt: Private bestellen Ware – und zahlen nicht. Und Online-Händler verlangen Vorauszahlung – und liefern nicht. Nun mehren sich jedoch Klagen über Rechnungs-Betrug unter Firmen.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.

image

Chopfab-Bier-Vegi-Burger: Ein M besser?

Die Fleischersatzprodukte aus Biertreber gibt es neu bei Migros und Volg.

image

Vegane Produkte: Sinkt der Preis, steigt der Absatz

Lidl Deutschland verbilligte die Vegi-Eigenmarke Vemondo auf Fleisch-Niveau – und verkaufte innert sechs Monaten über 30 Prozent mehr.