Ikea kommt in die Zürcher Innenstadt

Gleich bei der Bahnhofstrasse installiert der Möbelkonzern sein neues City-Shop-Format.

28.10.2022
image
Der neue Shop in Zürich. Screenshot aus der Laden-Site.
In der Agglomeration, nahe der Autobahn und sehr, sehr gross: So musste ein Ikea sein. Wenige Ladenformate stellten das Automobilzeitalter des letzten Jahrhunderts so gut dar wie die Möbelmärkte der Schweden. Doch bekanntlich wechselt Ikea seinen Schwerpunkt auch ins Digital- und Nach-Fossil-Business, und eine Antwort der Schweden lautet: «Plan & Order Point».
Das sind Mini-Geschäfte, in denen man sich für komplexere Anschaffungen beraten lassen kann – etwa für eine Küche, eine Schlafzimmereinrichtung oder ein Badezimmer –, worauf das Gewünschte dann geliefert wird. Da läuft Vieles digital per iPad, aber mit menschlichem Kontakt. Und nebenbei werden die beliebtesten Accessoires des Hauses zum Direktkauf angeboten (insofern bleibt sich Ikea treu).
Nun eröffnet Ikea solch einen «Plan & Order Point» in Zürich. Am 7. November steigt die Eröffnung an der Pelikanstrasse – also einen halben Steinwurf entfernt von der High-End-Meile an der Bahnhofsstrasse und 300 Meter von den Bankenzentren am Paradeplatz. Bereits ist dazu eine Website aufgeschaltet.
Es ist der dritte Fall in der Schweiz. Anfang Oktober eröffnete Ikea bereits solch einen Point in Chur – 565 Quadratmeter gross –, und der erste Test begann im Frühjahr im Berner Einkaufszentrum Westside.
International betreiben die Schweden das neue City-Format schon seit gut zwei Jahren, zwischen London und Berlin gibt es inzwischen Dutzende solcher Filialen.
  • non-food
  • handel
  • möbel
  • shop design
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.

image

Shoppingcenter sind eine sehr stabile Sache

Für den Detailhandel war 2023 bekanntlich kein berauschendes Jahr. Warenhäuser kriseln. Und viele Non-Food-Händler gingen pleite. Doch siehe da: Die Shoppingcenter melden mehr Besucher und mehr Umsatz.