MediaMarkt: Stefan Fraude geht, Österreich-Chef kommt

Der Elektronikhändler führt die österreichische und die schweizerische Ländergesellschaft enger zusammen.

14.03.2024
image
Stefan Fraude, Jan Niclas Brandt  |  Bilder: PD MM
Ab April 2024 werden die Führungsteams von MediaMarkt Schweiz und MediaMarkt Österreich enger zusammengeführt. Neu wird Jan Niclas Brandt, derzeit Managing Director Commercial in Österreich, als CEO MediaMarkt Schweiz und MediaMarkt Österreich gleichzeitig agieren. Stefan Fraude, seit Januar 2023 CEO Schweiz, wird das Unternehmen verlassen.
In beiden Ländern werden künftig das Digitalgeschäft und die Servicebereiche an Jan Niclas Brandt berichten. In der Schweiz liegen zudem die Bereiche Category Management (mit dem Commercial Director Thomas Triet) und Supply Chain (unter der Führung von Markus Schluep) im CEO-Ressort.
Hinzu kommt, dass Jörg Bauer als Managing Directors Sales ab April das Führungsteam beider Länder verstärken soll. Bauer ist derzeit in der MediaMarkt-Geschäftsleitung Deutschland für den Bereich Services & Solutions verantwortlich. Er wird künftig diese Rolle in beiden Ländern übernehmen und damit zentrale Bereiche wie den stationären Vertrieb und das Marketing verantworten.
Fotios Gialouris bleibt als Finanzchef von MediaMarkt Schweiz an Bord.
«Unter der Führung von Stefan Fraude wurden entscheidende Anpassungen vorgenommen, die eine Basis für zukünftiges Marktwachstum schaffen», würdigt der Ceconomy-Konzern den scheidenden CEO in einem Statement: «Die organisatorische Struktur wurde konsequent auf eine Omnichannel-Ausrichtung mit starken Digitalkanälen aufgesetzt und das Team wurde in allen wesentlichen Unternehmensbereichen deutlich verstärkt.»

Strategisch stabil

Im Hintergrund steht, dass MediaMarkt – wie der gesamte Elektronikhandel in der Schweiz – recht trübe Jahre hinter sich hat. Und dabei hat das Unternehmen mit 25 Standorten im Land einen regen Führungswechsel hinter sich.
Stefan Fraude hatte im Januar 2023 Vittorio Buonfiglio abgelöst, der selber erst im Januar 2022 das Amt übernommen hatte. Unter Stefan Fraude – zuvor Head of Category Management bei Digitec Galaxus – wurde bei MediaMarkt Schweiz insbesondere die Marketing-Organisation fundamental erneuert.
Er verlasse nun «das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich neuen Herausforderungen ausserhalb der MediaMarktSaturn-Gruppe zu stellen», so die Mitteilung.
Die neue Führungsstruktur werde keine Auswirkungen auf die neu eingeschlagene Strategie von MediaMarkt Schweiz haben – wozu insbesondere der Wandel von einem Elektronikhändler zu einem «Experience Electronics-Champion» (Eigenbezeichnung) zählt.
Die Initiativen und Anpassungen der letzten Monate hätten bei Kunden und Partnern bereits «zu positiv spür- und erlebbaren Resultaten geführt».
Jan Niclas Brandt, 36, gehört seit 2021 zum Haus MediaMarkt Saturn: Er kam vom Energiekonzern E.On und war im Headquarter in Deutschland zuletzt Vice President Corporate Strategy. Im Oktober 2023 wechselte er dann als Managing Director Commercial nach Österreich.

  • handel
  • elektro
  • non-food
  • personelles
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Noch mehr neue Gesichter in der Fenaco-GL – ab 2025 und 2026

Die Agrargenossenschaft hat die Nachfolger von Konzernchef Martin Keller und Agrar-Divisionschef Heinz Mollet bestimmt.

image

Shoppingcenter sind eine sehr stabile Sache

Für den Detailhandel war 2023 bekanntlich kein berauschendes Jahr. Warenhäuser kriseln. Und viele Non-Food-Händler gingen pleite. Doch siehe da: Die Shoppingcenter melden mehr Besucher und mehr Umsatz.