«Migros Online»-App wird Ende Mai abgestellt

Die Kunden werden aufgefordert, von der bisherigen Einkaufs-App «Migros Online» auf die nun einzige Migros-App umzustellen.

17.05.2023
image
Migros-Apps: Ab Juni gibt es nur noch die linke | Bild: Konsider
Die Migros informiert ihre Kundschaft dieser Tage per Mail, dass ihre bisherige App «Migros Online» für den digitalen Einkauf per Ende Mai eingestellt wird. Damit einher geht die Bitte, auf die «Migros App» umzustellen, die nun dieselben Shoppingfunktionen aufweist wie die Migros-Online-App.
Den Nutzern dieses Tools bleiben also 14 Tage, um auf die Migros-App umzustellen. Die Umstellung ist seit drei Wochen möglich, wie Migros gegenüber Konsider bestätigt hatte. Damals war die neue Shopping-Funktion in der Migros-App in einer Beta-Version verfügbar.
«Wir sind zuversichtlich, dass alle unsere Kundinnen und Kunden, die derzeit noch nicht gewechselt haben, in den nächsten Tagen von der Migros Online App auf die Migros App migrieren», lässt die Migros-Medienstelle verlauten. Die Migration laufe wie geplant und sehr zufriedenstellend.
  • e-commerce
  • migros
  • handel
  • food
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Fünf Riesen suchen gemeinsam die Retail-Zukunft

Ahold Delhaize, Tesco, Woolworth, Empire und Shoprite gründen einen Fonds zum Aufbau von Startups, die den Detailhandel verändern werden.

image

Barry Callebaut: Mehr Absatz, mehr Umsatz – und doch schlechteres Resultat

Der Zürcher Schokoladekonzern konnte die steigenden Beschaffungspreise im ersten Halbjahr recht effizient weiterreichen.

image

Löhne: Das verdient man heute im Handels- und Lebensmittel-Bereich

Wie steht es um Ihr Gehalt? Hier finden Sie Vergleichswerte: die Monatslöhne in vielen Berufen. Von Food-Technologie über Drogisten bis zum Verkauf in Tankstellenshops.

image

Junge Menschen kaufen gerne Fälschungen

Europas Jugend steht auf Fake. Die Altersgruppe der u24 bestellt mit voller Absicht gefälschte Markenprodukte im Internet.

image

Entgingen Schweizer Händlern bereits über eine Milliarde Franken wegen Temu?

Die Unternehmensberatung Carpathia hat hochgerechnet, wie viel Umsatz 2023 an die chinesische Plattform abfloss. Politik und Wirtschaft verlangen Massnahmen.

image

Der Mensch trinkt immer weniger Wein

Der globale Weinkonsum sinkt stetig. Macht aber nichts: Die Kunden greifen dafür zu teureren Tropfen.