Migros: Rentenalter 64 steht zur Disposition

Der MGB sucht neue Lösungen gegen den notorischen Mangel an Arbeitskräften.

7.11.2022
image
Kreative Lösungen für die Logistik: Migros-Verteilzentrum Suhr  |  PD
  • handel
  • hr
  • migros
Auch die Migros leidet unter dem Mangel an Personal – aktuell hat die Gruppe rund 1'900 Stellen ausgeschrieben. In der «Schweiz am Wochenende» diskutierte MGB-Personalchef Reto Parolini nun mögliche Antworten der Migros auf die Lage.
Insbesondere im Bereich Logistik testet der M-Konzern neue Ideen. So etwa Whatsapp-Kampagnen oder ein Empfehlungsprogramm für die Angestellten.
Ein weiteres Thema ist das Pensionsalter. In der Migros gilt ein Rentenalter von 64 – für Männer wie Frauen. In der Realität liegt das effektive Rentenalter sogar bei durchschnittlich 62 Jahren.
Jetzt, wo die AHV-Reform vom Volk angenommen wurde, müsse dieser Zustand diskutiert werden, so Parolini in den AZ-Medien: Das Rentenalter 64 sei in den nächsten Stiftungsratssitzungen der Migros-Pensionskasse traktandiert.
«Wir müssen neue Lösungen finden, um die Arbeitnehmenden länger und in höheren Pensen zu beschäftigen, ohne ihrer Gesundheit zu schaden», so der scheidende Migros-Personalchef. Eine Lösung seien wohl entsprechende Teilzeitmodelle.
Auf der politischen Ebene plädierte Parolini schliesslich für eine Lockerung bei den Drittstaatenkontingenten: So etwas «sollte zumindest temporär geprüft werden.»
Zum Thema:

Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

So präsentiert Ikea Schweiz seine Lehrstellen

Interessierte können sich die Anforderungen der Lehr-Berufe nun einfach anschauen – in einem interaktiven Format.

image

Tierfreie Produkte: «Plant-based» zieht besser als «vegan»

Wie sag ich's den Konsumenten? Eine Umfrage zeigt: «Vegan» oder «fleischlos» sind eine schlechte Wahl.

image

«Schön hier»: Eine Vision für die angeschlagenen Galeria-Warenhäuser

Der Online-Händler Buero.de will in Deutschland reihenweise Kaufhaus-Standorte übernehmen. Erste Ideen dazu: Unterm Namen «Schön hier» sollen die Geschäfte ein «Gefühl der Heimat» vermitteln.

image

Detailhandel Schweiz: Es war ein flauer Oktober

Berücksichtigt man die Inflation, so wurde weniger verkauft als im gleichen Vorjahresmonat. Für einmal sackte auch der Non-Food-Bereich ab.

image

EU will dem Verpackungsmüll an den Kragen gehen

Mit der neuen Verpackungsordnung sollen durch Vorgaben und Ziele Abfälle vermieden und Mehrweglösungen gefördert werden. Umweltschützer kritisieren sie als zu wenig ehrgeizig.

image

Inditex und BASF entwickeln Waschmittel gegen Mikroplastik

Die spanische Zara-Mutter und der deutsche Chemiekonzern lancieren ein Produkt, das die Mikroplastik-Absonderungen beim Waschen senken soll.