Migros bringt Elektronik-Abo-Projekt Yuno in die Westschweiz

Die Migros lanciert ihr Abo-Modell für Unterhaltungselektronik in der Romandie. Das Geld für die Expansion wurde bereits im Frühling 2023 gesprochen.

28.11.2023
image
Co-Founder & CEO Adrien Stamm des Startups Yuno | Bild: PD Migros
Ein halbes Jahr nach dem Start in der Deutschschweiz weitet die Migros ihr Abo-Modell für Unterhaltungselektronik «Yuno» aus und expandiert in die Romandie. Dahinter stehe ein «ambitionierter Wachstumsplan» für das vom Genfer Adrien Stamm als Startup gegründete und von der einstigen Ideenschmiede Sparrow Ventures des Migros Genossenschafts Bundes genährte Projekt.
  • Millionen-Starthilfe der Migros für Yuno:
Die Migros beruft sich bei der Ausweitung gegen Westen auf die steigende Nachfrage von Kunden und damit auf ein «vielversprechendes Marktpotenzial in der Westschweiz». In der Romandie liege laut einer Studie die Bereitschaft zum Mieten in der Romandie deutlich höher als in der Deutschschweiz.
Seit dem Markteintritt im Mai 2023 in der Deutschschweiz sei die Anzahl der laufenden Mietverträge stetig gestiegen, meldet die Migros in einer Medienmitteilung. Das Team sei mittlerweile auf 21 Mitarbeitende aufgestockt worden, die in den Bereichen Operations, Marketing, Tech und Produktentwicklung arbeiten würden. Die Wachstumsfinanzierung für die Expansion gen Westen sei bereits im Frühling 2023 ausgesprochen worden.
Damit möglich wurde neben dem Markteintritt in der Romandie auch ein Relaunch der Website, der die User Experience optimiert habe. Neu biete das Kundenportal eine verbesserte Übersicht über die Bestellungen und laufenden Miet-Abos. Zudem sei die Produktsuche verbessert und neue Filter- und Sortierungsmöglichkeiten eingeführt worden.
  • esg
  • handel
  • non-food
  • migros
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Spar Schweiz: Holpriger Start ins neue Jahr

Der Umsatz der Handels-Kette lag in den vergangenen Wochen spürbar tiefer als im Vorjahr.

image

Galaxus: Deutlich höhere Nachfrage nach Velo-Produkten

Insgesamt verkaufte das Online-Warenhaus letztes Jahr rund 15 Prozent mehr Sportartikel.

image

Fressnapf sucht weitere Standorte in der Schweiz

«Natürlich schauen wir uns die zum Verkauf stehenden Flächen der Migros an», so der Schweiz-Chef des Tierbedarfs-Konzerns.

image

On verkauft sich jetzt auch über Zalando

Der Zürcher Sportartikel-Hersteller erhält damit Zusatz-Präsenz in 22 Märkten.

image

The Body Shop: Die Sache wird noch rätselhafter

Letzte Woche zwei Insolvenzen. Dann ein Besitzerwechsel, von dem niemand Genaueres weiss: Die weltberühmte Kosmetikmarke durchlebt strube Zeiten.

image

Migros: Neuer Herr über die Klubschulen

Der Verwaltungsrat der Miduca hat Reto Schnellmann zum CEO gewählt.