Was die Drogerie Müller in der Schweiz sucht

Der deutsche Drogeriemarkt- und Spielwaren-Konzern will sein hiesiges Filialnetz weiter ausbauen.

10.07.2023
image
Derzeit sind es 69 Filialen. In der Romandie und in Graubünden hätte es noch allerlei Platz: Standort-Finder der Drogerie Müller für die Schweiz.
Zum ersten Mal ein Geschäft in Liechtenstein; erste eigene App für die Schweiz; eine neue Filiale in Trimbach: Dass die Drogerie Müller ein schönes Interesse an der Schweiz hat, haben wir hier ja schon beschrieben. Und mit der Übernahme von Franz Carl Weber mitsamt den 23 Filialen des Spielzeug-Händlers wurde dies in den letzten Tagen definitiv deutlich.
Die «SonntagsZeitung» hat bei dieser Gelegenheit bemerkt, dass die Müller Handels GmbH & Co (so der offizielle Name des Drogeriekonzerns) in der Schweiz die Suche nach diversen Standorten ausgeschrieben hat. «Um unseren Kunden nahe zu sein, weiten wir unser Filialnetz ständig aus», steht da: «Damit wir uns weiterentwickeln können, sind wir stets auf der Suche nach neuen Standorten.»

800 bis 2000 Quadratmeter

Was aber wird gesucht? Konkret sollen die Objekte eine Mindest-Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern haben; dies auf maximal zwei Verkaufsebenen. Die Obergrenze liegt im Bereich von 2'000 Qadratmetern.
Müller fahndet dabei konkret in Städten mit mindestens 10'000 Bewohnern, und dort an 1A-Lagen mit hoher Fussgängerfrequenz; oder aber in Einkaufszentren von mindestens regionaler Bedeutung und mit einer Gesamt-Verkaufsfläche von 15'000 Quadratmetern (weshalb noch etwa ein Dutzend Zentren in Frage kommen, vom Balexert in Genf bis zum Mythen Center in Schwyz).
Alternativ als Müller-Standort in Frage kommen Fachmärkte in Verbund mit Lebensmittel-Händlern und weiteren Branchen (etwa Bekleidung) – sofern sie eine gute Verkehrsanbindung und ausreichend Parkplätze bieten.
  • non-food
  • handel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

L’Oréal: Neuer General Manager für deutschen Sprachraum

Jean-Christophe Letellier übernimmt von Kenneth Campbell die Geschäftsführung von L'Oréal Österreich, Deutschland und Schweiz.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.

image

Vegane Produkte: Sinkt der Preis, steigt der Absatz

Lidl Deutschland verbilligte die Vegi-Eigenmarke Vemondo auf Fleisch-Niveau – und verkaufte innert sechs Monaten über 30 Prozent mehr.

image

Zwei Preisvergleiche, unterschiedliche Resultate

Zeitschriften und TV-Sendungen im Dienste der Konsumenten lieben Preisvergleiche. Nicht immer kommen sie zum gleichen Resultat – und Coop ist nicht immer am teuersten.

image

Migros-Start-up Yuno: Tod in Raten

Das Mietportal für elektronische Devices ist laut MGB offiziell nicht eingestellt. Es schläft nur.