Denner erhöht Lohnsumme 2023 um 2,3 Prozent

Verkauf- und Logistikmitarbeiter erhalten 2,4 Prozent mehr. Wie Fenaco und Migros erhöht Denner zudem die Mindestlöhne.

23.11.2022
image
Denner-Filiale | Bild: PD Denner
  • migros
  • hr
  • handel
  • food
Denner erhöht 2023 die Lohnsumme insgesamt um 2,3 Prozent. Die Mitarbeiter im Verkauf und in der Logistik erhalten durchgehend 2,4 Prozent mehr. Büromitarbeiter können mit einer Erhöhung von 1 Prozent fest rechnen, ein weiteres Prozent wird individuell ausgerichtet.
Zudem steigert Denner – wie zuvor schon Migros und Fenaco – den Mindestlohn um 100 Franken. Für Ungelernte liegt er damit neu bei 4300 Franken .
Damit kommt Denner 100 Franken über den Mindestlöhnen ihrer Besitzerin Migros zu stehen (hier), aber unter jenen der Discounter-Konkurrenten Aldi und Lidl.

Mindestlöhne bei Denner ab 2023

Profil
Bisher
Ab 1.1.2023
Ungelernt
4'200 Franken
4'300 Franken
Zweijährige Lehre
4'300 Franken
4'400 Franken
Dreijährige Lehre
4'400 Franken
4'500 Franken

Mehr zum Thema:


Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Zwei neue Spitzenleute für Coca-Cola Schweiz

Anita Kälin kommt von Bristol Myers Squibb, Cedric El-Idrissi war zuletzt bei Mondelez International.

image

«Schön hier»: Eine Vision für die angeschlagenen Galeria-Warenhäuser

Der Online-Händler Buero.de will in Deutschland reihenweise Kaufhaus-Standorte übernehmen. Erste Ideen dazu: Unterm Namen «Schön hier» sollen die Geschäfte ein «Gefühl der Heimat» vermitteln.

image

Neues Energie-Ökosystem im Kanton Luzern – mit Emmi und Galliker

Der Milchverarbeiter und der Food-Transport-Spezialist planen mit den CKW und PanGas ein System zur Herstellung erneuerbarer Energie.

image

Detailhandel Schweiz: Es war ein flauer Oktober

Berücksichtigt man die Inflation, so wurde weniger verkauft als im gleichen Vorjahresmonat. Für einmal sackte auch der Non-Food-Bereich ab.

image

EU will dem Verpackungsmüll an den Kragen gehen

Mit der neuen Verpackungsordnung sollen durch Vorgaben und Ziele Abfälle vermieden und Mehrweglösungen gefördert werden. Umweltschützer kritisieren sie als zu wenig ehrgeizig.

image

Fettleibigkeit: Sind Aromen der nächste Zucker?

Ein Überblick des wissenschaftlichen Forschungsstandes nährt die These, dass Aromastoffe den Trend zum Übergewicht begünstigen können.