Galaxus è anche italiano

Nach Frankreich geht das Online-Warenhaus Galaxus nun auch in Italien live. Die Kunden zwischen Bozen bis Palermo werden von Krefeld (D) aus beliefert.

18.01.2023
image
Nach Deutschland, Österreich und zuletzt Frankreich ist das Schweizer Online-Kaufhaus Galaxus neu auch in Italien präsent. Die Kundschaft zwischen Brenner und Lampedusa soll vom Logistikzentrum im deutschen Krefeld aus beliefert werden. Die Produkte ab dem Lager sollen innert drei bis fünf Tagen an die Empfängeradressen von Nord- bis Süditalien gelangen.
Eine italienische Version des Onlineladens besteht bereits, da Galaxus von Beginn weg auch im Tessin tätig ist. Das Unternehmen hofft denn auch auf die Grenzgänger im südlichen Kanton, die Galaxus von ihrer Arbeitsstelle her bereits kennen würden.
Digitec Galaxus verzeichnete laut neuesten Angaben im letzten Jahr ein Umsatzwachstum von 7,4 Prozent, von dem der grösste Teil dem neuen Deutschland-Geschäft zuzurechnen ist.
Vor einer Woche ging Galaxus auch in Frankreich an den Start. Der Onlinehändler ist damit neben der Schweiz auch in allen Nachbarländern aktiv.
  • digitec galaxus
  • migros
  • e-commerce
  • handel
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

On verkauft sich jetzt auch über Zalando

Der Zürcher Sportartikel-Hersteller erhält damit Zusatz-Präsenz in 22 Märkten.

image

The Body Shop: Die Sache wird noch rätselhafter

Letzte Woche zwei Insolvenzen. Dann ein Besitzerwechsel, von dem niemand Genaueres weiss: Die weltberühmte Kosmetikmarke durchlebt strube Zeiten.

image

Migros: Neuer Herr über die Klubschulen

Der Verwaltungsrat der Miduca hat Reto Schnellmann zum CEO gewählt.

image

Schätzung: Amazon entzieht dem Schweizer Detailhandel 1,1 Milliarden Umsatz

Der US-Konzern konnte seine Umsätze hierzulande deutlich steigern: Dies kalkulieren die Berater von Carpathia.

image

Lidl steigert Lohnsumme leicht über der Inflation

Dabei steigen die Mindestlöhne um 50 Franken pro Monat. Die Arbeitnehmer-Organisationen äussern sich zufrieden.

image

Migros: Volle Vernetzung aller Standorte in der Schweiz

Im Kampf um den den mehrjährigen Auftrag konnte sich Sunrise gegen Swisscom durchsetzen